Microsoft ist des Wahnsinns. q.e.d.

Warum?
Weil man als Anwender eines Microsoft-Produkts – als Beispiel sei Windows Live Mail genannt –, gezwungen wird, solche Problemlösungen durchzuackern.
Das ist eine echte Anleitung, in gekürzter Form wiedergegeben, die ich ab und zu als Antwort auf eine Kummerbox-Frage versende:

Vorbemerkung
Ich sehe bei Windows Live Mail immer wieder Probleme mit der Ablage der E-Mails, sodass ich davon ausgehe, dass die Software diesbezüglich einfach schlecht funktioniert. Ich empfehle daher, bei wiederkehrenden Problemen auf eine andere Software auszuweichen. Meine Empfehlung ist Mozilla Thunderbird.
Wenn Sie an Windows Live Mail festhalten möchten, würde ich empfehlen, die mühselige Prozedur auf sich zu nehmen, und die Mailablage der Software zu bereinigen. Zuvor sollten Sie den ganzen Datenbestand, d.h. den ganzen «Windows Live Mail»-Datenordner sichern.

Den Speicherordner finden
Sie finden den «Windows Live Mail»-Datenordner über den Befehl Extras > Optionen. Falls die Menüleiste ausgeblendet ist, betätigen Sie die Alt-Taste, um sie einzublenden. Öffnen Sie im Dialog Optionen den Reiter Erweitert und klicken Sie bei Wartung und Problembehandlung auf die Schaltfläche Wartung und dann auf Speicherordner.
Markieren Sie in der Meldung den ganzen Pfad, klicken Sie ihn mit der rechten Maustaste an und wählen Sie Kopieren aus dem Kontextmenü. Betätigen Sie die Windows-Taste zusammen mit r. Falls im Öffnen-Feld des Ausführen-Dialogs eine Angabe vorhanden ist, löschen Sie diese. Klicken Sie dann mit der rechten Maustaste ins Öffnen-Feld, und wählen Sie Einfügen aus dem Kontextmenü und klicken Sie auf OK. Es wird dann der Datenordner geöffnet.
Ein kleiner Exkurs, wo der Datenordner von Windows Live Mail standardmässig zu finden ist:
Er befindet sich im Appdata-Ordner, bei Windows 7 und Vista unter C:\Users\[Benutzername]\AppData\Local\Microsoft\Windows Live Mail. Bei Windows XP ist der Ordner unter C:\Dokumente und Einstellungen\[Benutzername]\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Microsoft\Windows Live Mail zu finden.
Sie können auch mit der Systemvariablen %localappdata% operieren. Dann verwenden Sie folgende Pfade:
%localappdata%\microsoft\windows live mail bei Vista und Windows 7 und %userprofile%\Lokale Einstellungen\Anwendungsdaten\Microsoft\windows live mail bei Windows XP.

Die eigentliche Reparatur
Zur Reparatur gehen Sie gemäss dem Beitrag «Message Opening Problem» von winvistatips.com vor, den ich nachfolgend kurz zusammenfasse.

1) Löschen Sie in der Registry den Schlüssel SearchFolderVersion, den Sie unter dem Ast HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows Live Mail finden.
2) Löschen Sie die Datenbank-Datei Mail.MSMessageStore, die Sie im «Windows Live Mail»-Datenordner vorfinden.
Das dürfen Sie aber nur tun, wenn ein vollständiges Backup dieser Datei vorhanden ist. Sollte das nicht der Fall sein, lassen Sie Windows Live Mail für einige Zeit unbeaufsichtigt laufen – dann sollte die Datensicherung automatisch erstellt werden.
Das Backup der Datei Mail.MSMessageStore ist im Ordner ..\Windows Live Mail\Backup\new zu finden.
3) Komprimieren Sie die Datenbank. Das kann auch helfen, Fehler in der Ablage zu bereinigen. Sollten dabei Fehler auftauchen, finden Sie die problematischen Nachrichten in einem Ordner Recovered items (in Deutsch «Wiederhergestellte Elemente» o.ä.) unter ..\Windows Live Mail\Storage Folders.
Um die Komprimierung durchzuführen, betätigen Sie Extras > Optionen (drücken Sie wiederum die Alt-Taste, falls die Menüleiste fehlt). Öffnen Sie im Reiter Erweitert, klicken Sie auf Wartung und setzen Sie bei der Option Datenbank alle [x] Mal beim Herunterfahren komprimieren den Wert auf 1. Standardmässig ist 100 eingestellt und Sie sollten diesen Wert am Ende der Fehlerbehebung wieder eintragen.
Beenden Sie Windows Live Mail und die Komprimierung sollte starten. Falls nicht, öffnen Sie das Programm erneut und schliessen Sie es sofort wieder.
4) Erzwingen Sie eine komplette Wiederherstellung der Datenbank. Das bringt Windows Live Mail dazu, alle Nachrichten in den Wiederherstellungsordner Recovered items zu bewegen. Das führt dazu, dass der Index neu erstellt wird, was einige Probleme lösen sollte.
Um eine solche Wiederherstellung zu erzwingen, haben Sie mehrere Möglichkeiten:
a) Führen Sie eine Komprimierung der Datenbank durch und löschen Sie unmittelbar danach die Datenbank-Datei Mail.MSMessageStore. Weil dann kein Backup vorhanden ist, erstellt Windows Live Mail die Datenbank neu.
b) Löschen Sie die Datenbank-Datei Mail.MSMessageStore und das Backup unter ..\Windows Live Mail\Backup\new
c) Löschen Sie in der Registry den Schlüssel DatabaseVersion, den Sie unter HKCU\Software\Microsoft\Windows Live Mail vorfinden.
5) Wenn das nicht hilft, exportieren Sie über Datei > Exportieren > Nachrichten alle Mails (wählen Sie im Export-Assistent den Eintrag Microsoft Windows Live Mail und führen Sie den Export durch), und benennen Sie dann den Ordner ..\Windows Live Mail\Storage Folders um (z.B. in Storage Folders kaputt). Wenn Sie das Programm neu starten, wird dieser Ordner neu erstellt. Sie können dann die zuvor exportierten Nachrichten importieren, und zwar über Datei > Importieren > Nachrichten.
Falls auch das nicht klappt, können Sie die Mailablage wohl nur retten, wenn Sie eine ältere, intakte Datensicherung haben, die Sie dann wie beschrieben importieren können.

Microsoft ist des Wahnsinns. q.e.d.

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

Kommentar verfassen