Karten, Geisterstadt, Velofahren

Hier die Übersicht der neuesten Beiträge, aus Gründen zum ersten Mal ohne Publisher.

Die Sendungen beim Radio:

  • Geht die Fotografie am Fortschritt zugrunde? Technikbegeisterung versus Kulturpessimismus: In der heutigen Sendung prallen zwei ganz unterschiedlichie Aspekte der gleichen Entwicklung aufeinander. Kann es die Fotografie als Kunstform überleben, dass heute Hinz und Kunz mit seinem Handy fotografiert?
  • Mein Laden, meine Regeln Seit gut zehn Jahren gibt es ihn, und er ist eine Erfolgsgeschichte: Apples App Store macht inzwischen Milliardenumsätze. Doch es gibt auch viel Kritik: An der Monopulstellung, an Apples Margen und der grossen Macht, die die US-Tech-Konzerne längst haben.
  • Mein Postfach ist auch eine Schreibmaschine Google kann alles auch Office. Wir sprechen über die Bürosoftware Docs und die G-Suite, geben Tipps und Tricks und diskutieren schonungslos auch die Nachteile. Ist kostenlos im Fall von Google nicht doch ein bisschen zu teuer?
  • Es lebe die Trollkultur! Patch Tuesday, unsere Sendung zu aktuellen Ereignissen aus der digitalen Welt, kommt live und open-air von der Rampe beim Theater am Gleis. Mit viel Improvisation und hoffentlich auch einigen interessanten Erkenntnissen zu Google, Apple, Facebook und Co.
  • Mäusekino Kummerbox Live mit den Fragen, warum Youtube Videos nicht formatfüllend abspielt, wie Google es schafft, Nutzer auch über die Geräte hinweg zu tracken, mit welchen Mitteln man lahme Computer wieder flottbekommt und wie man sich vor Datenverlust schützt.
  • Hochtechnologie auf zwei Rädern Das Velo ist auch nicht mehr das, was es einmal war: Aus einem höchst simplen mechanischen Fortbewegungsmittel ist ein High-Tech-Gefährt geworden, das unter Umständen sogar Firewareupdates benötigt. Velofan Jürg Birrer weiht uns in die Entwicklungen ein.
  • Pixel mit Biss Linus Schneider von Pixelprinz macht eindrückliche 3D-Visualisierungen, die manchmal sehr realistisch und auch mal ziemlich abstrakt sein können. Wie arbeitet er, wo werden seine Bilder eingesetzt? Und macht seine Kunst die Fotografie bald überflüssig?
  • 5G – tut das weh? 5G, die nächste Mobilfunkgeneration, ist ein Hype-Thema: Die einen versprechen Fortschritt an allen Fronten, die anderen fürchten sich vor mehr Strahlung und Elektrosmog. Wir klären darüber auf, was 5G bringt und was nicht – und wann damit zu rechnen ist.
  • Der papier-, aber nicht farblose Maler Christian Aeschbach ist ein Verfechter des papierlosen Büros. Er praktiziert es mit seinem Malergeschäft. Funktioniert das durchs Band weg oder gibt es Bereiche, wo Papier unverzichtbar ist? Welche Methoden setzt er ein – und wie kommts bei den Kunden an?
  • Die Welt ist schlecht (und die Software auch) Kummerbox Live mit Fragen zu Schadsoftware, E-Mail und Instagram. Ausserdem behandeln wir in der Preshow den Entscheid des EU-Parlaments, die umstrittene Urheberrechtsreform, Uploadfilter und Leistungsschutzrecht durchzuwinken.
  • I love you, you pay my rent Früher hat man Software gekauft, heute muss man sie mieten. Wie ist diese Entwicklung aus Nutzersicht zu beurteilen? Welche Vor- und Nachteile hat sie? Und ist bloss Apple schuld, weil der App Store zu einem Preiszerfall bei Software geführt hat?
  • Die digitale Dekade Zum zehnjährigen Jubiläum blicken wir (fast in Vollbesetzung) zurück, üben Selbstkritik und fragen uns, was in der letzten Dekade aus digitaler Sicht besser und was schlechter geworden ist.
  • Digital zum neuen Job Das Internet ist auch für die Jobsuche wichtig, und bietet längst mehr als bloss eine digitale Form des Stelleninserats. Wir sprechen mit Jürg Karlen, dem Gründer von Smartstaff.ch und finden heraus, was die digitale Jobvermittlung auszeichnet.
  • Warum hört Tim Cook nicht auf Antoine-Pierre? Kummerbox Live mit einem Schwerpunkt zum Ende von Windows 7: Wie und worauf steigt man am besten um? Kann man dem System auch die Stange halten, wenn man Windows 10 nicht mag? Ausserdem: Warum sortieren Suchmaschinen die Resultate nicht vernünftig?
  • Viva la revolución digital? Die digitale Revolution hat längst sichtbare Auswirkungen: Das menschliche Personal verschwindet. Wir ziehen Geld am Automaten, kaufen Ticket in der App, kassieren uns im Laden selbst ab. Wohin führt das? Und wie geben wir sinnvoll Gegensteuer?

Und wie immer zum Abschluss noch einige Lesestücke, die ich nicht selbst geschrieben, aber selbst gern gelesen habe.

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

Kommentar verfassen