Alles bleibt anders

Die publizierende Branche ist im Umbruch – und nicht bleibt, wie es war. Oder doch? Im Gespräch mit Roger Spindler arbeiten wir einige Konstanten heraus, auf die sich Kreative und Produktive verlassen können, auch wenn Print unter Druck ist, sich die Mediennutzungsgewohnheiten ändern und globale Konzerne wie Google Ambitionen haben, immer noch mehr Werbegelder an sich zu binden.


Der Gesprächspartner in der Folge 14 von Publisher Insiders ist Roger Spindler. Er ist Leiter Höhere Berufsbildung und Weiterbildung an der Schule für Gestaltung Bern und Biel, und er spricht auch am Swiss Publishing Day am 20. Mai 2014 in Winterthur zum Thema «der Digitaldruck als Chance für Prepress-Profis».

140311-schulefg.jpg

Autor: Matthias

Computerjournalist, Familienvater, Radiomensch und Podcaster, Nerd, Blogger und Skeptiker. Überzeugungstäter, was das Bloggen angeht – und Verfechter eines freien, offenen Internets, in dem nicht alle interessanten Inhalte in den Datensilos von ein paar grossen Internetkonzernen verschwinden. Wenn euch das Blog hier gefällt, dürft ihr mir gerne ein Bier oder einen Tee spendieren: paypal.me/schuessler

Kommentar verfassen