Spätr hörn

Nicht alles Audio im Web wird in podcastfähiger Form angeboten. Manche Dinge müsste man sich am Computer sitzend anhören – und zwar sofort. Denn wenn man den Konsum auf später verschiebt, dann vergisst man die Sache ganz oder kann sich nicht mehr an daran erinnern, was es nochmals war, dass man unbedingt hören wollte.

150709-latr-fm02.png
Audio à la carte in der Podcast-App.

Bei diesem Problem beugt latr.fm vor. Dieser Dienst nimmt Webadressen entgegen, sucht auf der angegebenen Seite nach Audioinhalten und verpackt diese in einen RSS-Feed. Diesen Feed wirft man wiederum seinem Podcatcher zum Frass vor – und voilà, schon hat man einen individuellen Podcast-Feed seiner audiofonen Internet-Fundstücke.

Um eine Episode seinem Feed hinzuzufügen, kann man sie entweder manuell erfassen – was einem aber normalerweise zu aufwändig sein dürfte – oder über ein Bookmarklet platzieren. Das Bookmarklet findet man in seinem Latr-Konto nach der Anmeldung, von wo man es in die Lesezeichenleiste zieht. Wenn man, wie ich, die Lesezeichenleiste ausgeblendet hat, kann man das Lesezeichen auch ins Lesezeichenmenü verfrachten und es bei Bedarf von dort aufrufen.

Wenn man beim Surfen auf eine Site mit interessanten Audioinhalten stösst, dann ruft man das Lesezeichen auf. Latr.fragt einen dann, welche Audiodatei man übernehmen möchte. Man klickt auf den Link, der zur Datei führt. Bei Firefox hat das in meinem Fall erst nicht funktioniert, da Firefox so eingestellt war, die MP3-Datei herunterzuladen. Das liess sich aber korrigieren, indem ich bei Extras > Einstellungen in der Rubrik Anwendungen für mp3 die Option auf VLC Web Plugin (in Firefox) verwenden geändert habe. In Chrome hat es auf Anhieb geklappt. Nicht übernommen werden können Audio-Beiträge, die nicht über einen Link verfügbar sind, sondern nur über einen Flash-Player gehört werden können. Flash delenda est!

150709-latr-fm01.png
Die aufgehobenen Hörstücke können auch über die Website angehört werden.

Nun braucht man nur noch in seinem Podcatcher die Adresse einzutragen, die man beim Klick auf RSS erhält. Und obwohl das Benutzerkonto bei latr.fm passwortgeschützt ist, funktioniert das im Podcatcher ohne Passwortabfrage. Das ist gut, da vermutlich nicht alle Podcatcher vernünftig mit passwortgeschützten Feeds umgehen können.

Man sollte die Einstellungen im Podcatcher für den speziellen Verwendungszweck anpassen – also den Auto-Download einschalten und festlegen, dass alle Episoden zu behalten sind. Letzteres ist deswegen zu empfehlen, da die Episoden in der Reihenfolge aufgelistet werden, in der man sie hinzugefügt hat und das nicht unbedingt die Reihenfolge ist, in der man sie hören will.

Fazit: Eine klevere Idee, die ich sehr gerne nutze. Leider kommen nicht alle Episoden auch wirklich in der App an. Das liegt dann meist daran, dass die ursprüngliche Audiodatei nicht mehr verfügbar ist – das ist mir bei meinem Test leider mehrfach passiert. Schade, dass man nicht funktionierende Einträge nicht aus seiner Liste löschen kann.

Latr.fm bringt Flexibilität im Umgang mit Audio im Web. Der Dienst erlaubt es einem auch, einzelne Podcast-Episoden zu hören, ohne gleich den ganze Podcast abonnieren zu müssen. Und man kann damit sogar die alten Digitalk-Folgen nochmals hören.

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

Ein Gedanke zu „Spätr hörn“

  1. Vielen danke für das mention! Ich bin sehr froh, dass du latr.fm brauchen kann!

    Enough of my doubtful german. Thanks a lot! Tell if me there’s any functionality that you need or think could be improved 🙂

Kommentar verfassen