Wir sind ständig in Bewegung und kommen nirgendwo hin

Die Foursquare Timemachine, ist, laut dem Foursquare-Blog, «the next big thing». Der Dienst nimmt einen auf eine Zeitreise durch alle Check-ins mit. Das ist hübsch animiert: Die besuchten Orte leuchten auf und man hinterlässt glühende Spuren der Mobilität auf der Landkarte. Ist man in der Gegenwart angekommen, erhält man eine Infografik mit vielen Statistiken, die man herunterladen oder sharen kann. Da sieht man seine Top-Spots.

130617-foursquare.jpg
There and Back Again…

Die Check-ins werden nach Kategorie aufgeschlüsselt und pro Jahr ausgewiesen. Bei nahm die Kategorie Arts & Entertainment seit 2010 kontinuierlich ab, und zwar vor allem auf Kosten von der Kategorie Berufliches. Ich arbeite zu viel – das wusste ich schon vorher, aber es ist schön, das mit statistischer Erhärtung bestätigt zu bekommen. Verblüffend finde ich die Angabe unter Total distance traveled: Gemäss der habe ich seit meinem Foursquare-Beitritt 2009 mehr als 42’000 Meilen zurückgelegt (umgerechnet 68’000 Kilometer). Wenn man bedenkt, dass ich längst nicht immer einchecke, wenn ich mich irgendwohin bewegt habe, müssten es noch deutlich mehr sein. Es ist verblüffend, wie sich die kleinen Distanzen aufsummieren – und lässt mich darüber sinnieren, ob wir moderne Menschen es mit unserer Mobilität nicht etwas übertreiben.

Zumal der Blick auf die Karte mich betrübt. Die Beispiel-Infografik im Foursquare-Blog zeigt das Bewebungsprofil eines Menschen, der weit herumkommt und seine Spuren in ganz New York City hinterlässt. Ich meinerseits stelle fest, dass ich mich ständig zwischen den gleichen paar Ankerpunkten bewege. So dürfte es auch vielen anderen Leuten gehen. Es ist halt nun einmal die Alltagsroutine, die das Leben dominiert.

Die von der Foursquare-Zeitmaschine vermittelten Erkenntnisse zeigen vor allem eins: Wir sind ständig in Bewegung, aber kommen nirgendwo hin. Zeit fürs Homeoffice? Oder Zeit, sich der Landstreicherei zuzuwenden?

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

Kommentar verfassen