Frosch gegen Inkagott

«Zuma’s Revenge» ist ein kurzweiliges iOS-Spiel, bei dem es Kugeln zu beseitigen gilt. Dafür braucht es Geistesgegenwart und Präzision beim Zielen.

Es gibt diverse Spiele, bei denen die Aufgabe darin besteht, farbige Kugeln zu eliminieren, indem man gleichfarbige Gruppen bildet. Der Autor dieses Beitrags hat Ende 1997 ein Windows-Spiel namens «Clickomania» mit diesem Prinzip programmiert. Beim früher vorgestellten Game «Bubble Bust!» gilt es, heranrückende Blasen zu eliminieren. Und nun stellt auch «Zuma’s Revenge» stellt dieses Spielprinzip ins Zentrum.

120719-zumas-revenge.jpg
Der Perlen spukende Frosch kämpft hier an zwei Fronten gleichzeitig.

Bei diesem Titel steuert man einen Frosch, der farbige Perlen abschiesst. Es gilt, diese so in einem heranrückenden Perlenstrang zu platzieren, dass mindestens drei gleichfarbige Perlen nebeneinander zu liegen kommen: Dann platzt nämlich die Gruppe der gleichfarbigen Perlen und die links und rechts rücken nach, um die Lücke zu füllen – was bei glücklichen Umständen dazu führt, dass weitere Gruppen farbiger Bälle platzen und man einen Kaskadenbonus einstreichen darf.

Kampf gegen die Uhr und die heranrückenden Perlen
Die Perlen rücken auf einem vorgegebenen Pfad durchs Spielfeld, und wenn sie den Endpunkt erreichen, dann ist Schluss – dann hat der Gegner des Froschs gewonnen, der eine Art Inka-Gottheit darstellt und sich durch einen gesegneten Appetit auszeichnet. Mehr als 60 Levels hält das Spiel bereit, die zunehmend schwieriger werden. Eine Reihe von Spezialsteinen lösen Powerups aus – beispielsweise läuft die Perlenkette plötzlich rückwärts oder der Frosch schiesst mit Kanonenkugeln aus drei Rohren oder gibt Laserstrahlen ab.

Nach Vollendung eines Levels trifft man sich im Duell gegen den Inka-König und muss während des normalen Gameplays dessen fliegenden Totenköpfen ausweichen und gleichzeitig versuchen, ihn mit einem Perlenschuss von seinem Sockel zu stossen.

Der kugelspeiende Frosch bringts
Fazit: «Zuma’s Revenge» ist ein rasantes Spiel, das reaktionsschnelle, präzise Schüsse belohnt, auch für Kinder geeignet ist und viel Spass macht – wenn man denn nicht seit «Clickomania» oder «Bubble Bust!» genug von dieser Spielidee hat. Auf dem kleinen Bildschirm des iPhone und iPod Touch ist das Spiel nicht ganz so einfach wie auf dem iPad, wo sich die Schüsse naturgemäss genauer platzieren lassen.

Hier noch fünf Tipps für hohe Punktzahlen und schnelles Vorankommen:

  • Ballkaskaden schenken punktmässig richtig ein, und sie erscheinen vor allem am Anfang des Spiels. Wenn eine Kugelgruppe mit Farbe A durch zwei Gruppen von Farbe B eingerahmt wird, dann unbedingt auf die mittlere Gruppe schiessen.
  • Bei vielen (aber nicht bei allen Levels) kann man Bälle, die nicht sinnvoll platziert werden können, ins Leere schiessen. Das ist besser, als sie irgendwo in dem Kugelstrang zu platzieren, und ihn damit zu verlängern.
  • Die Farbe des übernächsten Balles wird durch die kleine Perle auf dem Rücken des Froschs angezeigt. Tippt man darauf, werden die beiden Bälle ausgetauscht – was in Notsituationen lebensrettend sein kann.
  • Beim Spielen darauf achten, den Perlenstrang so kurz wie möglich zu halten. Das erhöht die Übersicht und vergrössert die Chancen, im Challenge-Modus den Level zu schaffen. Beim Challenge-Modus muss innert drei Minuten eine bestimmte Punktzahl erreicht werden, während es beim Adventure-Modus kein Zeitlimit gibt, dafür aber die Perlenkette ganz abgetragen werden muss.
  • Die Sounds: Sie zeigen an, wenn ein Powerup oder eine im Challenge-Modus besonders wichtige Multiplikator-Perle erscheint – die sind leicht zu übersehen, sollten aber nicht verschenkt werden – und dabei hilft die Geräuschkulisse.

Fürs iPhone (ab 3GS), iPod Touch (ab 3. Generation) und iPad. Preis: 2 Franken. Im App Store.

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

Kommentar verfassen