Adieu, monsieur Sarkozy

Et voici un peu de musique pour le temps libre à venir.

Autor: Matthias

Computerjournalist, Familienvater, Radiomensch und Podcaster, Nerd, Blogger und Skeptiker. Überzeugungstäter, was das Bloggen angeht – und Verfechter eines freien, offenen Internets, in dem nicht alle interessanten Inhalte in den Datensilos von ein paar grossen Internetkonzernen verschwinden. Wenn euch das Blog hier gefällt, dürft ihr mir gerne ein Bier oder einen Tee spendieren: paypal.me/schuessler

Ein Gedanke zu „Adieu, monsieur Sarkozy“

  1. Irgendwie hat das doofe Spotify mein Lineup ausgedünnt. Die vollständige Playlist geht wie folgt:

    1. Serge Gainsbourg & Jane Birkin, Ballade de Melody Nelson
    2. Jacques Dutronc, L’opportuniste
    3. Jacques Brel, Mathilde
    4. Charles Aznavour, La mamma
    5. Joe Dassin, L’éte indien
    6. Charlotte Gainsbourg, Memoir
    7. Nina Simone, Ne me quitte pas
    8. Ridan, J’en peux plus
    9. Jean-Jacques Goldman, Reprendre c’est voler
    10. Gilbert Bécaud, Nathalie
    11. ZAZ, Je veux
    12. Edith Piaf, Padam, padam
    13. Renan Luce, Nuit blanche
    14. Francis Cabrel, Petite Marie
    15. Dalida, Il venait d’avoir 18 ans
    16. Les Tit’ Nassels, Emmène-moi
    17. Felipecha, Un petit peu d’air
    18. Edison, J’embrasse pas
    19. Francoise Hardy, Message personnel

Kommentar verfassen