Es ist kalt, na und?

Die Moderatorin in der Morgenradiosendung kriegt sich ob der paar Minusgrade fast nicht mehr ein. Die Mediendatenbank vermeldet 281 Artikel zum Thema «Kälte» für diese Woche.

Muss man wirklich ausflippen, wenn der Januar mal nicht pisswarm ist der Jahreszeit entsprechende Temperaturen aufweist?

Autor: Matthias

Computerjournalist, Familienvater, Radiomensch und Podcaster, Nerd, Blogger und Skeptiker. Überzeugungstäter, was das Bloggen angeht – und Verfechter eines freien, offenen Internets, in dem nicht alle interessanten Inhalte in den Datensilos von ein paar grossen Internetkonzernen verschwinden. Wenn euch das Blog hier gefällt, dürft ihr mir gerne ein Bier oder einen Tee spendieren: paypal.me/schuessler

3 Gedanken zu „Es ist kalt, na und?“

  1. Not until the heaters can help and the temperature inside the house is not same as outside 🙂

    And suddenly the topic of “Global Warming” is forgotten, isn’t it? 🙂

  2. Naa, I don’t want to make any cross reference with that posting. Because of a small number of cold days, I don’t want to suggest that there is no such thing as global warming and it does not mean that I don’t have any sympathy for those who are freezing because Russia has cut gas deliveries. I have after all, because I appreciate that I don’t have to wear gloves in the living room.

Kommentar verfassen