Diese Funktion hätte ich gern fürs Festnetz

Neulich habe ich auf Facebook ein iPhone-Feature entdeckt, das mit iOS 10 eingeführt wurde, das mir bisher aber verborgen geblieben ist: Die Möglichkeit, Telefonbuch-Apps einzubinden, um Anrufer zu identifizieren und unerwünschte Anrufe zu blockieren.

170503-telemarketing-sperren.png
Links: Die Sperroption bei iOS. Rechts die Einstellungen in der Local.ch-App.

Diese Funktion ist in den Einstellungen unter Telefon zu finden. Dort gibt es den Eintrag Anrufe blockieren u. identifizieren. Dort sind bei mir zwei Apps aufgeführt, nämlich die von Local.ch und die von Search.ch. Man kann beide Apps verwenden. Tippt man auf Bearbeiten, sortiert man die Apps entsprechend. Ich nehme an, iOS klappert sie dann in der angegebenen Reihenfolge ab, bis ein Telefonbucheintrag erscheint bzw. eine Nummer als Telefonmarketing erkannt werden konnte.

In der App von Local.ch gibt es in den Einstellungen wiederum die Option Telemarketing erkennen. Dort muss man wiederum bei Telemarketing blockieren ein Häkchen setzen. Man erfährt hier, dass «verifizierte Telemarketinganrufe blockiert» werden. 1327 Nummern sind dort im Moment erfasst, die man alle auch einsehen kann. Die Nummern sind auf dem Gerät gespeichert, weil ein Echtzeit-Abruf in der Datenbank bei schlechter Internetabdeckung dazu führen könnte, dass man schon abgenommen hat, bevor die Überprüfung stattfinden konnte.

Die Liste wird sporadisch aktualisiert und man kann sich benachrichtigen lassen, damit man die neue Version herunterladen kann. Dazu müssen aber die Benachrichtigungen für Local.ch eingeschaltet sein. Übrigens: Apple erklärt im Beitrag Auf dem iPhone, iPad oder iPod touch Rufnummern und Kontakte sperren oder Nachrichten filtern übrigens zusätzlich zu der Sperrung von unerwünschten Telefonanrufen, wie Spam bei Facetime und in der Nachrichten-App verhindert wird.

Ein Lob für Apple für diese Funktion. Sie ist benutzernah – denn unerwünschte Anrufe sind ein echtes Problem. Ich habe schon vor knapp drei Jahren im Beitrag Ein F-you den Telefonspammern! darüber geschrieben. Das Problem hat sich seitdem nicht entschärft. Allerdings betrifft es bei mir fast nur das Festnetz. Ich habe erst einen Anruf aufs Handy bekommen. Reto Vogt, der den Tipp auf Facebook gegeben hat sagte aber auf meine Frage, er bekomme recht viele solcher Anrufe auf sein Handy.

Warum dem so ist, darüber kann man nur spekulieren. Meine Vermutung wäre, dass Swisscom-Kunden eher im Visier stehen als Leute, die wie ich beim kleineren Salt-Anbieter sind. Der Eintrag im Telefonbuch war bei ihm jedenfalls nicht das Problem.

Was die Werbeanrufe am Festnetz betrifft, konnte man vor einiger Zeit folgendes lesen:

Sunrise, Swisscom und upc cablecom werden eine Lösung zur Bekämpfung von unerwünschten Werbeanrufen auf das Fest- und Mobilfunknetz suchen – dies ist das Ergebnis des Runden Tischs, den die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) zusammen mit ihren Partnern der Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen (FRC, ACSI) initiiert hat. Je nach Anbieter können Kunden voraussichtlich bereits Ende 2016 von einer Filterung von Werbeanrufen profitieren.

Nun wäre 2016 bereits Geschichte, doch bei UPC, wo ich (noch) Kunde bin, habe ich nichts dazu gefunden – ausser im Forum, wo sich viele Leute über das Problem beschweren. UPC, wann passiert hier etwas?

Update September 2017

Ich habe diese Funktion inzwischen fürs Festnetz.

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

Ein Gedanke zu „Diese Funktion hätte ich gern fürs Festnetz“

Kommentar verfassen