Als Luftschiffe Kühe entführten

1897 war der Himmel weitestgehend menschenfrei – Zeppeline und Motorflugzeuge noch nicht erfunden und Heissluftballone nur selten in Gebrauch. Wie konnte es da sein, dass über Dutzenden von Städten grosse Luftschiffe auftauchten, deren Passagiere sich manchmal freundlich auf Augenzeugen zubewegten – und diese manchmal auch mit vorgehaltenem Gewehr auf Distanz hielten oder sogar ihre Kühe stahlen?

Stecken uralte Geheimgesellschaften hinter der Phantom-Luftschiff-Welle von 1896 und 1897? Oder haben ganz viele Menschen gemeinsam halluziniert?

150709-phantom-luftschiffe.jpg
Aus dem Morgomat vom 9. Juli 2015. Bild: Wikipedia.org

Autor: Matthias

Computerjournalist, Familienvater, Radiomensch und Podcaster, Nerd, Blogger und Skeptiker. Überzeugungstäter, was das Bloggen angeht – und Verfechter eines freien, offenen Internets, in dem nicht alle interessanten Inhalte in den Datensilos von ein paar grossen Internetkonzernen verschwinden. Wenn euch das Blog hier gefällt, dürft ihr mir gerne ein Bier oder einen Tee spendieren: paypal.me/schuessler

Kommentar verfassen