Alles klar, Herr Kommissar?

In meiner kleinen Serie zu den Podcastepisoden, mit denen man sich das Sommerloch versüsst, bin ich schon wieder beim Herrn Holger Klein gelandet. Aber die Folge 192 seiner Wrint-Reihe ist nun einmal so spannend ausgfallen, dass sie hier erwähnt werden muss. Sie heisst Anruf beim Kommissar und lässt Kriminaloberkommissar Andi zu Wort kommen, einen Drogenfahnder aus Fürstenfeldbruck.

Das Gespräch bietet viele Einblicke in den Polizeialltag und erhärtet die Vermutung, dass man in Krimiserien diesbezüglich nicht akkurat und adäquat informiert wird. Es werden einige Vorurteile gegenüber der Polizei zurechtgerückt oder zumindest relativiert, und man erfährt, dass die kapitalistischen Effizienzmaximierungsauswüchse nun auch in dieser Behörde angekommen ist. Jedenfalls ein Beispiel dafür, wie gut der Podcast als Aufklärungmedium funktioniert…

130717-police.jpg
Die Polizei hats auch nicht leicht. (Bild: Nanagyei/Flickr.com)

Autor: Matthias

Computerjournalist, Familienvater, Radiomensch und Podcaster, Nerd, Blogger und Skeptiker. Überzeugungstäter, was das Bloggen angeht – und Verfechter eines freien, offenen Internets, in dem nicht alle interessanten Inhalte in den Datensilos von ein paar grossen Internetkonzernen verschwinden. Wenn euch das Blog hier gefällt, dürft ihr mir gerne ein Bier oder einen Tee spendieren: paypal.me/schuessler

Kommentar verfassen