Die Kriechtiere in Politik und Wirtschaft

Eine der schrägsten Verschwörungstheorien stammt von einem Mann namens David Icke und aus Grossbritannien. Sie besagt, dass seltsame echsenartige Wesen, die Reptiloiden unter uns wandeln.

Da musste doch tatsächlich einer wie David Icke daherkommen, und uns mit der Nase auf das grösste Geheimnis der Menschen stossen. Es besagt, dass wir uns seit Jahren von inhumanen Gestalten herumschubsen lassen. Von Kaltblütern, Kriechtieren, von Reptiloiden.

Auch in Zürich gibt es sie

Und – von dieser aus Grossbritannien stammenden Verschwörungstheorie bleiben wir Zürcher nicht verschont. Selbst wenn die WOZ, zu unserem Bedauern, es bei der Aufdeckung dieses epischen Geheimnisses an investigativem Biss hat mangeln lassen…

Autor: Matthias

Computerjournalist, Familienvater, Radiomensch und Podcaster, Nerd, Blogger und Skeptiker. Überzeugungstäter, was das Bloggen angeht – und Verfechter eines freien, offenen Internets, in dem nicht alle interessanten Inhalte in den Datensilos von ein paar grossen Internetkonzernen verschwinden. Wenn euch das Blog hier gefällt, dürft ihr mir gerne ein Bier oder einen Tee spendieren: paypal.me/schuessler

Kommentar verfassen