Herrn Schweizers bestes Stück

Es gibt gewisse Formulierungen, auf die ich allergisch reagiere. Die Sendung «Kassensturz» von SF kann ich mir nicht mehr anschauen, weil dort in jedem zweiten Satz von «Herr und Frau Schweizer» die Rede ist. Ein oberdümmliches Synonym für «Schweizer Konsumenten». Ähnlich schlimm ist die Formulierung «das beste Stück des Mannes», oder, im heutigen Tagi auf Seite 21, in der Variante «das beste Teil».
Also echt. Erstens mal ist das Wort «Stück» despektierlich. Zweitens ist es hochgradig männerfeindlich, wenn alle anderen körperlichen «Stücke» weniger gut sind als das eine. Und echt, wer nicht «Penis» sagen will, der soll sich über andere Themen auslassen.

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

Kommentar verfassen