Seinen sozialmedialen Claim abstecken

Wer zu spät kommt, den bestraft das Internet. Und zwar, indem der bevorzugte Benutzername bei den wichtigen Webdiensten schon von jemand anderem reserviert wurde. Zum Abstecken des sozialmedialen Claims gehört es, sich frühzeitig zu registrieren, selbst wenn man einen Dienst nicht zu verwenden gedenkt. Nur für den Fall der Fälle.

150504-namechk01.png
Mein Name wäre noch fast überall zu haben. (Wenn ich mich denn mit matthiasschuessler registrieren wollen würde.)

Ein Dienst, der bei dieser Mission hilft, ist namechk.com. Er funktioniert simpel: Man trägt den gewünschten Screen name ein, drückt Enter und schaut, was herauskommt. Namechk prüft auf Wunsch auch die Verfügbarkeitn von Internetdomänen, wobei .ch nicht abgeklopft wird.

150504-namechk02.png
Verflixt! Wo matthiasschuessler.ly doch meine Lieblingsdomain gewesen wäre!

Autor: Matthias

Computerjournalist, Familienvater, Radiomensch und Podcaster, Nerd, Blogger und Skeptiker. Überzeugungstäter, was das Bloggen angeht – und Verfechter eines freien, offenen Internets, in dem nicht alle interessanten Inhalte in den Datensilos von ein paar grossen Internetkonzernen verschwinden. Wenn euch das Blog hier gefällt, dürft ihr mir gerne ein Bier oder einen Tee spendieren: paypal.me/schuessler

Kommentar verfassen