Sexaffäre oder Machtgerangel?

Unsere verschwö­rungs­theo­retisch beschlagenen Freunde haben auch zum Water­gate-Skandal eine alter­na­tive Erklä­rung: Schuld sind gemäss deren Speer­spitze der Auf­klär­ung, Jesse Ventura, der CIA und die Chine­sen.

Der Watergate-Skandal war eine echte Verschwörung von den Republikanern und Richard Nixon gegen die demokratische Partei. Was ist nun von den Versuchen zu halten, die Sache umzudeuten? War die ganze Angelegenheit – bei der die Presse als vierte Staatsgewalt geglänzt hat – nur eine kleine Sexaffäre oder doch ein vom CIA angezetteltes Machtgerangel?

Autor: Matthias

Computerjournalist, Familienvater, Radiomensch und Podcaster, Nerd, Blogger und Skeptiker. Überzeugungstäter, was das Bloggen angeht – und Verfechter eines freien, offenen Internets, in dem nicht alle interessanten Inhalte in den Datensilos von ein paar grossen Internetkonzernen verschwinden. Wenn euch das Blog hier gefällt, dürft ihr mir gerne ein Bier oder einen Tee spendieren: paypal.me/schuessler

Kommentar verfassen