Dem Startbildschirm die kalte Schulter zeigen

Microsoft ist im Moment nicht zu beneiden. Asus gibt Windows RT auf und Ballmer muss eingestehen: «Wir haben zu viele Surface-Tablets gebaut». Und das kann man nur als Untertreibung bezeichnen, nachdem er 900 Millionen Dollar abschreiben musste. Aber vielleicht wird mit Windows 8.1 alles besser?

Ein bisschen besser wird Windows 8 jedenfalls mit folgendem Trick: Er richtet einen Ordner ein, in dem sich Icons von allen Apps befinden – und zwar nicht nur der Desktop-Anwendungen, sondern auch von den Vollbild-Apps.

130805-alle-apps.png
Es geht auch ohne die Kacheln.

Wenn man sich diesen Ordner auf den Desktop legt und offen hält, kann man sich den Ausflug zum Kachel-Startbildschirm sparen und auch die Metro Modern-UI-Apps aus der Desktop-Oberfläche starten. Ohne dass man schräge Dritthersteller-Utilities installieren müsste.

Die Sache ist einfach: Man legt einen leeren Ordner auf dem Desktop oder an einer anderen geeigneten Stelle an – zum Beispiel in den Quick-Launch-Ordner, den man gemäss dieser Anleitung unter Windows 8 nutzbar macht – und benennt diesen neuen Ordner dann wie folgt:

Alle Apps.{4234d49b-0245-4df3-b780-3893943456e1}

Vor dem Punkt kann man schreiben, was man will.

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

Kommentar verfassen