Was früher schon aus dem Vati-leakte

Warum ruht ein Mafiaboss in der Grabstätte, die eigentlich Päpsten und Kardinälen vorbehalten ist? Das fragte sich der italienische Buchautor Mario Guarino, und folgte der Spur in den Vatikan, wo er auf eine innige Verquickung von Kirche, organisiertem Verbrechen und der Politik stiess. Eine düstere Verschwörung, die für einmal nicht Theorie, sondern über Jahre gelebte kriminelle Praxis ist – und ihre Schatten aus den 1960er Jahren bis in die jüngste Gegenwart wirft.

Autor: Matthias

Computerjournalist, Familienvater, Radiomensch und Podcaster, Nerd, Blogger und Skeptiker. Überzeugungstäter, was das Bloggen angeht – und Verfechter eines freien, offenen Internets, in dem nicht alle interessanten Inhalte in den Datensilos von ein paar grossen Internetkonzernen verschwinden. Wenn euch das Blog hier gefällt, dürft ihr mir gerne ein Bier oder einen Tee spendieren: paypal.me/schuessler

Kommentar verfassen