Dieses Blog ist am Ende (Teil 1)

Eine Entscheidung, das ich schon seit langem vor mir herschiebe, ist die Zukunft dieses Blogs hier. Denn ich habe ein Problem. Ein technisches, um genau zu sein. Wie ich zum fünften Geburtstag beschrieben habe, war es vor allem Neugierde, die mich dazu gebracht hat, das Blog aufzusetzen. Die Ausgangslage war, dass mein Hoster damals kein MySQL angeboten hat und ich die Sache nur als kleines Experiment betrachtet habe. Das hatte zur Folge, dass WordPress keine Option war, weil man dafür zwingend eine Datenbankanbindung braucht. Und ein Wechsel des Hosters erschien mir wegen dieses kleinen Experiments zu aufwändig.

181010-dead-end-574650.jpg
Hier geht es nicht mehr weiter. (Bild: HomeMaker/Pixabay, CC0)

Ich habe mich daher für Flatpress entschieden: Das ist ein Content Management System, das ähnlich wie WordPress funktioniert, die Inhalte aber mit simplen Textdateien in einer Ordnerstruktur im Dateisystem speichert. Das ist nicht per se falsch, im Gegenteil: Es ist unkompliziert und leichtfüssig. Und im Vergleich zu Flatpress ist WordPress ein echter Moloch.

Aber es ist unübersehbar, dass Flatpress ein Nischendasein fristet. „Dieses Blog ist am Ende (Teil 1)“ weiterlesen