Mit zwei iPhone-Kameras gleichzeitig filmen

DoubleTake von Filmic Pro ermöglicht es, mit zwei der vier Kameras des iPhones gleichzeitig zu filmen.

Im Beitrag Kreativitäts-Maximierung ging es neulich um die Möglichkeiten, die die neuen iPhone-Modelle mit ihren Mehrfach-Kameras eröffnen. Man kann mit mehr als einer Kamera gleichzeitig fotografieren oder filmen – und hat so nicht nur die Umgebung in verschiedenen Zoom-Stufen, sondern auch sich selbst im Blick.

Die App, die das nun auf die Spitze treibt, ist DoubleTake des gleichen Herstellers, der auch die hervorragende App Filmic Pro im Angebot hat (Volle Kontrolle für den iPhone-Kameramann). Wenn man bei der App aufs Scheinwerfer-Symbol links unten tippt, sieht man in einem Gitter alle Live-Bilder aller vier Kameras: Der Selfie-Kamera auf der Rückseite und der drei Front-Kameras (Normal, Tele und Ultraweitwinkel). Man wählt diejenigen aus, die man aufzeichnen möchte – und drückt auf den Aufnahmeknopf.

Man kann beliebige Kombinationen auswählen – aber nur zwei Kameras aufs Mal. Es ist somit nicht möglich, mit allen vier Kameras gleichzeitig zu filmen. Das könnte eine Limitation der Hardware sein. Denkbar ist auch, dass man die Option fürs Filmen mit drei oder vier Kameras in einer künftigen Version als In-App-Kauf wird freischalten können. Im Dialog mit der Kamerawahl gibt man über den Knopf rechts unten übrigens an, mit welcher Framerate man filmen möchte: 24, 25 und 30 fps stehen zur Wahl. Gefilmt wird in HD – 4k steht nicht zur Option. (Auch das wäre ein guter Kandidat für einen kostenpflichtigen In-App-Kauf.

Die zwei separat aufgezeichneten Clips sind am Ende des Dateinamens mit A und B bezeichnet.

Nach der Aufzeichnung findet man, via Speicherkarten-Symbol links oben, eine Übersicht der Clips. Die Clips der einzelnen Kameras haben den gleichen Dateinamen mit Zeitstempel, plus einem angehängten Buchstaben. Diese Aufnahmen sind perfekt geeignet, um in Final Cut importiert und im Multicam-Editor geschnitten zu werden.

Falls man sich die Bearbeitung in der Schnittsoftware sparen möchte, kann man die Kameraansichten auch gleich in einer kombinierten Ansicht aufnehmen. Dazu dient der Knopf rechts oben: Er schaltet zwischen den Modi Bild-im-Bild (ein Bild gross, das zweite klein in einer wählbaren Ecke eingeblendet), Geteilter Bildschirm (mit zwei Hälften rechts und links) und Getrennt mit zwei separaten Videoclips um.

Doubletake ist kostenlos. (Unterstützt werden iPhone XR, XS, XS Max, 11, 11 Pro und 11 Pro Max.)

Autor: Matthias

Computerjournalist, Familienvater, Radiomensch und Podcaster, Nerd, Blogger und Skeptiker. Überzeugungstäter, was das Bloggen angeht – und Verfechter eines freien, offenen Internets, in dem nicht alle interessanten Inhalte in den Datensilos von ein paar grossen Internetkonzernen verschwinden. Wenn euch das Blog hier gefällt, dürft ihr mir gerne ein Bier oder einen Tee spendieren: paypal.me/schuessler

Kommentar verfassen