Wenn Twitter-User am Rad drehen

Ein lustiges Spielzeug in der grossen, weiten Welt der Twitter-Analyse ist twitwheel.com. Dieser Dienst visualisiert das Beziehungsgeflecht zwischen Folgenden und Gefolgten. Die Avatare der Twitterer, mit denen man es in der letzten Zeit zu tun hatte, werden im Kreis angeordnet. Die Interaktionen werden mit Pfeilen angedeutet. Indem man den Mauszeiger auf einen der beim Avatar platzierten Kreise manöveriert, wird die Linie hervorgehoben und beim Klick erscheint rechts der entsprechende Tweet.

120522-twitwheel.jpg
Einer, der wirklich jeden anquatscht.

Wenn man auf einen Avatar klickt, sieht man dessen Beziehungsgeflecht und sich so durch seine Twitterumgebung hangeln. Twitwheel lässt sich ohne Anmeldung nutzen. Analysiert werden allerdings nur die letzten paar Tweets. Spannend wäre natürlich eine über einige Wochen oder Monate konsolidierte Ansicht – sodass man die nachhaltigeren Connections zu Gesicht bekäme.

Vom gleichen Hersteller kommt auch talkwheel.com, mit dem sich die Facebook-Beziehungen auswerten lassen. Das habe ich indes nicht ausprobiert.

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

Kommentar verfassen