Fremde Websites umgestalten

Sieht Facebook zu dröge aus und ist Google.com zu wenig cool? Falls ja, schafft Stylish Abhilfe. Das ist eine Erweiterung für Firefox und Chrome, die den Look von Websites verändert.

Bei der Gestaltung von Websites hat der Benutzer das letzte Wort. Die «User-Stylesheet» (oder Deutsch: Benutzer-Stildatei) hat Vorrang vor den Formatierungsvorgaben, die der Betreiber einer Website gesetzt hat.

stylish01.jpg
Wers düster mag, kann Google.ch in dunkles Blau tauchen.

In der Praxis spielt das selten eine Rolle, da nur wenige Surfer überhaupt eine solche Stildatei hinterlegt haben. Gebrauch von dieser Möglichkeit macht (auf einfach benutzbare Weise) nur Opera: Beim norwegischen Browser kann man über Ansicht > Seitendarstellung > Benutzermodus Stildateien einschalten und Seiten beispielsweise mit hohem Kontrast oder besonders gut lesbar anzeigen lassen.

Stylish ist eine Erweiterung, mit der Firefox und Chrome ohne Federlesens von Benutzer-Stildateien profitieren. Nicht nur das: Die Erweiterung stellt die Stildateien pro Website zur Verfügung. Das heisst: Man kann gezielt das Erscheinungsbild von Google oder Facebook verändern.

Tausende von vorgefertigten Stilen
Dazu installiert man als erstes die Erweiterung für seinen Browser und besucht dann userstyles.org. Die Site stellt fixfertige Stildateien für Websites zur Verfügung. Mehr als 42’000 Stildateien sind verfügbar, nebst Google und Facebook auch für Youtube, Twitter, Wikipedia, Yahoo, heise.de, Myspace oder Slashdot. Besonders sinnvoll sind die Stildateien für Foto-Websites wie Flickr.com. Man kann sich so, falls man Bilder lieber auf dunklem oder schwarzem Hintergrund betrachtet, einen entsprechenden Stil installieren, beispielsweise «Flickr on Black». Es gibt auch Grässlichkeiten wie der «Hello Kitty»-Stil für Facebook oder «Marilyn Monroe for Youtube», auf dem man vor lauter roten Lippen die Videos nicht mehr erkennt. Für tagesanzeiger.ch ist eine Benutzer-Stildatei vorzufinden, die Werbung beseitigt.

stylish02.jpg
Nicht verkehrt: Ein dunkler Seitenhintergrund auf Flickr.com.

Im Angebot finden sich auch globale Stildateien. Sie wirken sich auf alle Websites aus. In dieser Kategorie gibt es mehr als 5000 Stile. «Midnight Surfing – Global Dark Style» zeigt Sites mit weisser Schrift auf schwarzem Grund. «GlassFox» macht Firefox quasi durchsichtig – aber nur unter Windows 7 und Vista.

Simple Installation
Die Installation ist einfach: Man klickt auf userstyles.org auf die Schaltfläche Install with Stylish und bestätigt das Installationsbegehren. Der neue Stil wird sofort oder spätestens nach einem Neuladen der Seite wirksam.

Um Stildateien zu entfernen, öffnen Sie die Einstellungen der Erweiterung. Bei Firefox betätigen Sie Extras > Add-ons, öffnen die Rubrik Erweiterungen und klicken beim Eintrag Stylish auf Einstellungen. In der Liste sind die installierten Benutzer-Stildateien ersichtlich, können markiert und deaktiviert oder entfernt werden. Es gibt bei Firefox auch eine Statusleiste mit Verwaltungsbefehlen und eine Extra-Rubrik Benutzerstile auf der Add-ons-Seite.

Eigene Stile entwickeln
Erfahrene Anwender können auch eigene Stildateien entwickeln, um Websites anzupassen. Man kann unerwünschte Elemente ausblenden, Schriften verändern, sie grösser oder kleiner machen, Hintergrundbilder einfügen und Farbschemas modifizieren. Solche Stildateien baut man entweder von Grund auf neu oder erstellt sie, indem man auf userstyles.org gefundene Stildateien modifiziert. Das Bearbeiten installierten Stildateien ist über den Einstellungen-Dialog unter Add-ons möglich.

Sowohl das Bearbeiten als auch das Neuerstellen von Stildateien erfordert allerdings gute Kenntnisse von CSS. Das Kürzel steht für Cascading Style Sheets und bezeichnet die Sprache, in der Formatierungsvorgaben für HTML-Seiten abgefasst werden. Es gibt zwar auch Editoren für CSS, aber um gezielte Eingriffe in fremde Websites vorzunehmen, muss man in der Lage sein, den Aufbau der Stilvorgaben erst analysieren zu können.

Stylish für Firefox,Stylish für Google Chrome

stylish03.jpg
Die von userstyles.org heruntergeladenen Stildateien können weiter angepasst und verfeinert werden.

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

Kommentar verfassen