Die Bildbearbeitung mit dem psychedelischen Etwas

Repper kreiert im Browser Muster, die sich als Hintergründe für den Desktop, für grafische Collagen und für kreative Spielereien aller Art eignen.

«Saumlose Kacheln» ist die Bezeichnung für eine Grafikdatei mit einer ganz besonderen Eigenschaft. Die vier Kanten sind so gestaltet, dass die obere Kante nahtlos an die untere passt und die linke ohne Bruch an die rechte Kante angefügt werden kann. Eine Kachel kann, horizontal und vertikal vervielfältigt, in einen unendlich grossen Bildteppich verwandelt werden. Man benutzt diese Kacheln, in Englisch nennt man sie seamless tiles, als Hintergrund für den Desktop, für Poster, Flyer oder für Websites benutzen. Sie können für grafische Illustrationen, für Tapeten, für Textildruck oder für viele andere kreative Zwecke eingesetzt werden – grundsätzlich überall, wo es grössere Flächen zu füllen gibt.

121003-repper01.jpg
Die Kaleidoskopifizierung einer Libelle…

Motive für die saumlosen Kacheln gibt es viele: Schottenmuster, Karos, Ranken, Mosaike Ornamente, aber auch Blätter, Wolken oder geflecktes Tierfell, Steine oder andere Bildthemen aus der Natur, aber auch abstrakte Dessins und kaleidoskopische Symmetrien eignen sich prächtig. Zur Gestaltung der Muster gibt es in professionellen Grafikprogrammen wie Photoshop und Illustrator entsprechende Funktionen. Sie können aber auch im Web, mit Hilfe von Anwendungen wie repperpatterns.com gestaltet werden.

121003-repper02.jpg
Durch die Umfärbungsoption wird aus blauem Wasser ein knallrotes Batikmuster.

Aus einem Foto wird ein saumloses Muster
Bei dieser Webanwendung dient ein Bild als Ausgangspunkt. Bei dem wählt man einen quadratischen Ausschnitt, den man im Bild verschieben und vergrössern und verkleinern kann. Der Ausschnitt wird von der Software dann, wie von einem Kaleidoskop, als Sechseck abgebildet und automatisch aneinandergereiht. In der Rubrik Tiling kann man nebst der hexagonalen Musterungsmethode sieben weitere Mustertypen wählen: Dreieck, Viereck und komplexere Typen, die beispielsweise Acht- und Viereck kombinieren.

In der Rubrik Color verändert man, wenn man möchte, die Farben des Ausgangsbildes. Es ist möglich, Kontraste zu verstärken oder abzudämpfen. Letzteres ist dann sinnvoll, wenn das Muster als Hintergrund für Text oder für andere grafische Objekte dienen soll und nicht zu aufdringlich sein darf. Auch ein Umfärben oder eine Umwandlung in Graustufen ist möglich.

121003-repper03.jpg
Die fertige Kachel, wie sie aus der Webapp zur Verwendung im Grafikprogramm exportiert wird.

Das fertige Muster kann man als Grafikdatei exportieren, die in einer Layout-, Illustrations- oder Grafiksoftware weiter verwendet werden kann.

Fürs gefällige Wallpaper und für Profi-Gestaltung
Repper kann kostenlos benutzt werden, exportiert dann Muster aber nur in relativ niedriger Auflösung und mit starker JPG-Komprimierung. Für professionelle Ansprüche erwirbt man die Software. Sie ist für 29 Euro für Windows und Mac erhältlich.

Fazit: Ein kreatives Werkzeug, das man wie das Kaleidoskop für optische Spielereien gratis nutzen oder in der bezahlten Version für professionelle Gestaltung einsetzen kann. Wenn einem das Desktop-Hintergrundbild nicht mehr gefällt, dann erstellt man mit Repper jedenfalls ohne viel Aufwand ein neues, das dann garantiert gefällt…

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

Kommentar verfassen