Dateinamensfragen klären

Bei Windows nutze ich seit Jahren AntRenamer, wenn ich eine mehrere Dateien umbenennen will. Das Freewareprogramm beherrscht alle gängigen Tricks der Namensänderung: Zeichen können getauscht, Suffixe geändert, Dateien nummeriert oder bewegt werden. Der Zugriff auf die ID3-Tags von MP3-Stücken und auf Exif-Infos bei Fotos ist möglich und man kann sich mittels regulären Ausdrücken an den Namen zu schaffen machen.

130827-ant-renamer.png
Die fleissige Umbenennungsameise.

Nun war ich neulich am Mac mit einer Umbenennungsaufgabe konfrontiert und bin auf NameChanger gestossen: Nicht ganz so leistungsfähig wie AntRenamer, aber für die meisten Zwecke völlig ausreichend. Das Programm bietet verschiedene Ersetzungsoptionen (Replace First Occurence with, Replace Last Occurence with, Replace all occurences with), operiert mit Platzhaltern, kann vorne und hinten etwas hinzufügen, Zeichen löschen und Sequenzen generieren (d.h. Dateien nummerieren). Man kann Datumsinformationen hinzufügen, wobei man das aktuelle Datum, das Änderungsdatum der Datei oder bei Fotos das Aufnahmedatum aus dem Exif-Datensatz nutzen kann. Schliesslich kann NameChanger auch mit regulären Ausdrücken umgehen.

130827-namechanger.jpg
Dateien datieren. (Auch das sortierfähige Datum 2013-08-27 ist möglich.)

Die Arbeitsweise ist einleuchtend: Man fügt die umzubenennenden Dateien per Drag&Drop oder über die Plus-Schaltfläche hinzu. Falls man es mit Bildern zu tun hat, kann man über Image Browser eine Vorschau begutachten. Man wählt den Modus Operandi, wobei man unter Renamed Filename das Resultat sieht, bevor man umbenennt – und wenns passt, klickt man auf Rename. In den Einstellungen blendet man die Erweiterung ein oder aus und gibt an, ob die Gross und Kleinschreibung beachtet werden soll oder nicht.

Fazit: NameChanger ist ein kleiner, nützlicher Helfer, der dabei hilft, bei der Dateibenennung die Stringenz zu wahren. Und wer mit diesem Programm nicht zufrieden ist, probiert A Better Finder Rename, File Wrangler oder Name Mangler.

Update vom Februar 2015
Siehe dazu auch die Beiträge Wie sollten Dateien richtig heissen? und Wie man Digitalfotos händisch sortiert.

Update vom Juni 2017
Der Beitrag Damit Mac-Dateien richtig heissen erklärt die Umbenennung am Mac im Detail und gibt aktuelle Tipps zu NameChanger.

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

Kommentar verfassen