Entkreist die Entkreiser!

Wir Social-Media-Menschen haben es mit kniffligen Fragen zu tun. Eine davon ist: Welches Following-Verhalten lege ich an den Tag? Folge ich jedem, der mir folgt? Oder bin ich wählerisch?

Eine schwierige Frage, finde ich. Der Anstand gebietet es zurückzufolgen. Der Wunsch nach einer übersichtlichen Timeline spricht dagegen. Ich habe verschiedene Praktiken ausprobiert. Bei Twitter bin ich wählerisch. Bei Facebook befreunde zurück, wenn ich jemanden kenne oder er zumindest ein Freund-Freund ist (der Freund eines Freundes). Bei Google Plus habe ich jeden hinzugefügt, der mich hinzugefügt hat. Und bei App.net bin ich mir nicht sicher, weil ich mir eh noch nicht im Klaren bin, was mit App.net anzufangen sein könnte.

130308-uncycleuncyclers.jpg
Die Erweiterung Circloscope Free (vormals Uncircle Uncirclers+)

Die Google-Plus-Strategie hat sich jedenfalls als Fehler erwiesen. Wenn man jeden zurückcircelt, dann hat man nach kurzer Zeit einen Schwall von Zeugs am Hals, in dem die interessanten Beiträge komplett untergehen. Die menschliche Aufnahmefähigkeit ist halt begrenzt, da hilft alles nichts. Bei Google Plus kann man das Rauschen eindämmen, indem man aus Höflichkeit gecircelte Leute in einen eigenen Kreis schiebt und den stummschaltet. (Indem man den Kreis in der Leiste oberhalb der Timeline auswählt und den Schieber daneben auf Keine Benachrichtigungen stellt.) Bei mir heisst dieser Kreis «Vice versa». Allerdings stellt sich die Frage: Wozu soll es gut sein, Leuten zu folgen, nur um sie stummzuschalten?

Das verpönte Lockvogelfolgen!
Ausserdem gibt es das Phänomen des Lockvogelfolgens. Auf Twitter sieht man es sehr häufig, meistens bei angeblichen Social-Media-Experten. Die folgen einem. Wenn man nicht zurückfolgt, dann entfolgen sie einen. Nur, um das Spiel dann einmal pro Woche zu wiederholen, bis man sie blockt.

Das Lockvogelfolgen gibt es auch bei Google Plus. Das habe ich daran gemerkt, dass in meinem Kreis «Vice versa» irgendwann mal rund 1200 Leute steckten, ich aber nur um die 700 Folger hatte. Es gibt durchaus auch da Leute, die sich durch Circeln und Entcirceln eine Gefolgschaft aufbauen. Bei diesem bescheuerten Spiel muss ich nicht unbedingt mitspielen, oder?

Uncircle the uncirclers!
Ich habe mir darum die Circloscope Free (Uncirclers+)-Erweiterung für Chrome besorgt. Die funktioniert ähnlich wie FriendOrFollow für Twitter, und sie hat mir die Lockvogelfolger in meinem «Vice Versa»-Kreis ermittelt, die dann subito entkreist wurden.

Das funktioniert wunderbar. Und wenn man schon beim Aufräumen ist, kann man mit Circloscope Free (Inactives+) auch die Leute entkreisen, die nie etwas posten – wenn man will. Ich verwende diese zweite Erweiterung nicht, da ich passives Mitlesen bei den sozialen Medien für legitim halte, auch wenn mir Leute, die ab und an einen Ton von sich geben, dennoch lieber sind.

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

Kommentar verfassen