Der Alles-in-einem-Installer

Beim Einrichten eines Windows-Computers erspart ninite.com viel Arbeit: Die Website stellt ein Installationsprogramm bereit, das in einem Durchgang alle wichtigen Programme aus dem Shareware-, Freeware- und OpenSource-Bereich lädt und installiert.

Das Einrichten eines Windows-Computers ist nach wie vor eine ermüdende Angelegenheit: Die Programme, die nicht zum Standard-Inventar gehören, müssen auf den Hersteller-Sites zusammengesucht, heruntergeladen und installiert werden: Browser, Mailprogramm, Datei-Utilities wie Winzip und Grafikviewer wie IrfanView – schnell kommen ein oder zwei Dutzend Softwarepakete zusammen, für die es bei Windows separate Setup-Programme und Installationsvorgänge braucht.

120730-ninite-com01.jpg
In einem ersten Schritt werden die benötigten Programme ausgewählt.

Bis 90 Programme in einem Rutsch installieren
Eine grosse Erleichterung stellt darum ninite.com dar. Die Website stellt fast 90 Programme zur Auswahl. Das Angebot umfasst 13 Kategorien, und darin ist wirklich jedes Programm enthalten, das zum unverzichtbaren Software-Grundstock eines Windows-PCs gehört: Browser, Messaging und Mail, Medienverwalter und -player, Bildbearbeitung, Runtime-Umgebungen (Flash, Java, Air, Silverlight, Shockwave), OpenOffice, PDF-Ersteller, Sicherheitsprogramme, Filesharing und Hilfsprogramme für Webdienste wie Dropbox oder die Verwaltung von Passworten.

120730-ninite-com02.jpg
Im zweiten Schritt werden die Programme installiert – und zwar in einem Rutsch!

Die Verwendung ist einfach: Man wählt auf der Website die Programme aus, die man benötigt und klickt auf Get Installer. Wenige Sekunden später wird ein Programm heruntergeladen, das auf den Websites der Hersteller die Setup-Dateien holt und einspielt. Man erhält auf diese Weise immer die neueste Version der Software, aber keine unerwünschten Dreingaben, d.h. keine gebündelte Software, die einem beispielsweise Adobe beim direkten Download des Readers unterschieben will. Auch wenn die Website in Englisch erscheint, werden die Programme, falls verfügbar, in der Sprache des Betriebssystems eingerichtet – also hierzulande normalerweise in Deutsch. Auf einer 64-bit-Windows-Installation wählt das Installationsprogramm die 64-bit-Version, falls eine solche vorhanden ist.

Programme aktuell halten
Das Installationsprogramm von Ninite kann dazu verwendet werden, die auf dem Rechner vorhandene Software zu aktualisieren. Wenn es zu einem späteren Zeitpunkt ausgeführt wird, überprüft es, ob neuere Versionen der ursprünglich installierten Programme verfügbar sind und installiert ggf. deren neueste Version.

Ninite.com ist kostenlos in der Benutzung. Es existiert auch eine kostenpflichtige Pro-Version, die Software offline und im Silent-Mode, d.h. ohne sichtbare Fenster oder Notifikationen in Form der berühmt-berüchtigten Sprechblasen einrichtet und aktualisiert. Diese Dienstleitung richtet sich an Computer-Administratoren. Die Anwendungen werden über das Firmennetzwerk installiert, wobei gewählt werden kann, ob eine Anwendung bei allen Anwendern oder nur bei einzelnen auftaucht. Sie ist ab 20 US-Dollar pro Monat erhältlich.

Und: Seit kurzem existiert Ninite auch in einer Linux-Version.

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

Kommentar verfassen