Outlook wünscht Es guets Neus

Eine Spamwelle über Silvester ist auch nicht gerade das, was das neue Jahr versüsst.

2840 Mails in der Inbox? Da wollen mir aber viele Leute «es guets Neus» wünschen!

Danke für die Information. Aber einmal hätte auch gereicht.

Es war dann aber wohl doch nur eine Kombination aus Spam mit angeeigneter Absenderadresse und dummem Autoresponder. Trotzdem, nachträglich, sehr verspätet, aber voller Inbrunst: Ein schönes neues digitales 2010!

Autor: Matthias

Computerjournalist, Familienvater, Radiomensch und Podcaster, Nerd, Blogger und Skeptiker. Überzeugungstäter, was das Bloggen angeht – und Verfechter eines freien, offenen Internets, in dem nicht alle interessanten Inhalte in den Datensilos von ein paar grossen Internetkonzernen verschwinden. Wenn euch das Blog hier gefällt, dürft ihr mir gerne ein Bier oder einen Tee spendieren: paypal.me/schuessler

Kommentar verfassen