Die schnelle Kalenderübersicht

Wie im Beitrag Da hätte Apple auch selbst draufkommen können beschrieben, finde ich es praktisch, in der Mitteilungszentrale des Mac einen Monatskalender zu haben.

180725-kalender-widget.jpg
Fantastical, Week Calendar und der Standard-Kalender-App von iOS.
Rechts das Widget von Widget Calendar (ohne Wochennummern).

Daraus ergibt sich die Frage: Gibt es die Möglichkeit, einen hübschen Kalender auch in der Heute-Ansicht von iPhone und iPad zu platzieren? Diese so genannten Widgets tauchen beim Wischen von oben auf und zeigen einem nützliche Informationen, ohne dass man die dazu gehörende App öffnen müsste. Für Kleinigkeiten ist das höchst praktisch.

Der Standardkalender des iPhones zeigt die Ereignisse des Tages an. Der von mir sehr geschätzte Kalender Fantastical (siehe Termine auf die fantastische Art verwalten) tut das ebenfalls. Aber ginge da nicht noch etwas mehr? Eine Übersicht des Monats, damit ich sofort sehen kann, welches Datum am nächsten Donnerstag ist?

Der Week Calendar sollte das tun. Auf meinem iPhone erscheint allerdings nur ein leeres Widget, in dem Tap here to open Week Calendar steht. Leider unbrauchbar. Ansonsten ist der Kalender nett: Er hat diverse Ansichten (Liste, Tag, Wochenansicht und Woche, Mini-Monat und Monat, sowie Jahr).

Und bevor ihr fragt: Wochenansicht präsentiert Montag bis Freitag als 2×3-Raster, wobei in den sechs Kästchen in klein die Termine aufgeführt sind. Woche hingegen zeigt alle sieben Tage als vertikale Bänder mit Zeitbälkchen. Monat liefert eine Übersicht der Monate, bei denen Tage mit Termine farblich markiert sind. Darunter gibt es eine Ansicht mit den nächsten Terminen. Mini-Monat wiederum macht für jeden Tag ein Kästchen, in dem alle Termine eingetragen sind. Die Termine sind so selbst auf dem iPhone 8 Plus sehr winzig.

Ich habe mein Glück daher mit Widget Calendar für 2 Franken probiert. Es gibt zwar auch Gratislösungen wie WidgetCal, aber die gefallen mir von der Darstellung her nicht sonderlich.

Und Widget Calendar macht genau das: Er zeigt in der Normalansicht eine Übersicht der Woche. Wenn man im Widget rechts oben auf Mehr tippt, ist die Monatsansicht zu sehen. Man kann Tage antippen, um die Termine zu sehen, die für diesen Tag angesetzt sind. Es ist auch möglich, zu einer Listenansicht umzuschalten, in der die sechs nächsten Einträge aus dem Kalender zu sehen sind. Und man kann nach Terminen suchen und Einträge hinzufügen, wobei bei diesen beiden Befehlen dann in die App gewechselt wird.

Fazit: Das funktioniert genauso, wie es sollte und erspart es einem in vielen Fällen, die Kalender-App öffnen zu müssen. Allerdings habe ich festgestellt, dass auch der erwähnte Lieblingskalender Fantastical eine Monatsansicht bietet, wenn man rechts oben auf Mehr tippt – so gesehen hätte ich mir die zwei Franken auch sparen können. Trotzdem ist Widget Calendar sein Geld wert: Er hält vier Themes (optische Varianten) bereit, darunter Black und Black (Vibrancy), die besser lesbar sind als die helle Darstellung von Fantastical.

Und sehr praktisch ist auch, dass man in den Einstellungen auch die Wochennummer einschalten kann. Da wir beim Nerdfunk die Sendungen (wegen der Wiederholung innerhalb der Woche) nicht mit Ausstrahlungsdatum, sondern höchstens mit Wochennummer anmoderieren, ist das nützlich. Ich schätze auch, dass Widget Calendar Terminen an anderen Tagen als heute mit D-x oder D+y angibt, wie viele Tage der Termin in der Vergangenheit, respektive in der Zukunft liegt.

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

Kommentar verfassen