Binärrätselplakat

Auf einem Werbeplakat ist eine Botschaft in Binärcode zu lesen. Ich habe mir die Mühe gemacht, die für euch zu entschlüsseln.

Dieses Plakat ist euch vielleicht auch aufgefallen:

Man möge dem iPhone, mit dem diese Aufnahme gemacht worden ist, den grässlichen Rolling Shutter verzeihen.

In grün ist folgende Zahlenreihe auf dem Plakat¹ zu lesen:

01000100 01001001 01000111 01001001 01010100 01000001
01001100 01010010 01000001 01000100 01001001 01001111

Man liegt wohl nicht daneben, wenn man das für einen Binärcode hält. Ich konnte es mir nicht verkneifen, ihn mir zur Brust zu nehmen. Wers auch tun will: In Excel sind die Funktionen «BinInDez» und «Zeichen» für dieses Rätsel ganz hilfreich. Man kanns aber auch mit Bleistift und Notizzettel lösen – oder indem man den Code scharf anschaut. Und obendrein steht das Wort auch noch unverschlüsselt auf dem Plakat. Das ist dann doch etwas lahm. Wieso trauen die Werber ihrem Publikum bloss immer so wenig zu?

Fussnoten

1) Das Foto ist übrigens ein gelungenes Beispiel für den Rolling Shutter beim iPhone.

Autor: Matthias

Computerjournalist, Familienvater, Radiomensch und Podcaster, Nerd, Blogger und Skeptiker. Überzeugungstäter, was das Bloggen angeht – und Verfechter eines freien, offenen Internets, in dem nicht alle interessanten Inhalte in den Datensilos von ein paar grossen Internetkonzernen verschwinden. Wenn euch das Blog hier gefällt, dürft ihr mir gerne ein Bier oder einen Tee spendieren: paypal.me/schuessler

Kommentar verfassen