Automatische Passwortabfüllung

Im Beitrag Erstklassiger Passwortmanager fürs iPhone und den Mac habe ich Kypass vorgestellt. Das ist eine App zur Verwaltung von Passwörtern, die es fürs iPhone und für den Mac gibt, und die Keepass für Windows hervorragend ergänzt.

Heute komme ich mit einem kurzen Tipp auf das Thema zurück – und zwar in einem eigenen Beitrag, weil es um eine kleine, aber wirklich nützliche Neuerung bei iOS geht. In den Einstellungen gibt es bei Passwörter & Accounts die Unterrubrik Automatisch ausfüllen. Dort kann man die Option, Passwörter in Apps und Websites automatisch einzutragen, ein- und ausschalten.

Und hier ist der eigentliche Trick: Es stehen an dieser Stelle auch Alternativen zum Schlüsselbund zur Verfügung, wenn man nicht auf die Apple-eigene Passwortverwaltung setzen möchte. Namentlich steht dort die erwähnte Kypass-App zur Verfügung. Man kann nun den Schlüsselbund abwählen und Kypass anhaken oder aber beide Optionen aktivieren.

Nebst dem Schlüsselbund kann man auch Dritt-Apps fürs Ausfüllen von Passwörtern nutzen.

Wenn man letzteres tut, dann erscheint beim Ausfüllen eines Passworts ein Auswahlmenü mit allen Passwortverwaltern. Wenn man nur einen Passwortmanager einsetzt, dann entfällt dieser logischerweise. Es lohnt sich somit, seine Daten so zu konsolidieren, damit man diesen Zwischritt auslassen kann. Ausserdem verringert man das Sicherheitsrisiko, wenn die wichtigen Passwörter nur an einem Ort gespeichert sind.

Wenn Kypass über das Betriebssystem aufgerufen wird, funktioniert die Sache ganz ähnlich wie mit dem Schlüsselbund: Man entsperrt die gespeicherten Passwörter biometrisch, also über Touch-ID oder Face-ID. Wenn man diesen Methoden misstraut, darf man allerdings auch die Passphrase verwenden. Im nächsten Schritt erscheint in einer Liste bereits ausgewählt das Passwort, das zur fraglichen App oder Website gehört. Falls die Vorauswahl nicht passt, kann man auch selbst suchen. Die Anmeldedaten werden dann ins Eingabefeld übernommen. Allerdings muss man in vielen Fällen noch in ein Eingabefeld tippen, damit das passiert.

So präsentiert sich das Auswahl-Menü, wenn mehrere Passwort-Manager zur Asuwahl stehen.

Interessant wäre nun zu wissen, welche Apps beim iPhone Passwörter automatisch ausfüllen können. Ich habe ein bisschen gesucht und bin auf Anleitungen zu 1Password (iPhone/Android) und LastPass (iPhone/Android) gestossen. Auch Dashlane (iPhone/Android) kann man nutzen. Falls ihr noch andere Apps mit Passwort-Autofill-Fähigkeiten kennt, gerne einfach über via Kommentare angeben!

… und damit sind jetzt hoffentlich auch alle die Leute zufrieden, die nach dem Kypass-Beitrag sagten, das sei alles sehr nett, aber ihr Lieblings-Passwort-Manager sei eben ein anderer. Klar – natürlich wechselt man seinen Passwort-Manager nicht wie die Unterhose. Schliesslich geht es um Vertrauen, um Gewohnheit und um persönliche Vorlieben, was die Arbeitsweise angeht – und die (Nicht-)Aufgeschlossenheit gegenüber der Cloud ist auch ein wesentlicher Faktor.

Ich würde auch nicht empfehlen, allein wegen einer nützlichen App wie Kypass ein bewährtes System zu kippen. Für die vielen Leute, die noch keinen Passwortmanager einsetzen, sollte die Sache aber klar sein: Für die ist es wirklich an der Zeit, damit anzufangen.

Beitragsbild: Hier werden Sie abgefüllt (Elevate/Pexels, Pexels-Lizenz).

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

Ein Gedanke zu „Automatische Passwortabfüllung“

  1. Danke für den Beitrag! Kannte ich nicht für KeePass, nutzen wir in der Firma, daher sehr praktischer Tipp. Privat nutze ich den Passwortmanager Data Safe von Biella. Und da ist das automatische Ausfüllen auch etwas vom Besten was es gibt auf meinem Iphone.

Kommentar verfassen