Dropbox-Upload mit dem passenden Dateinamen

161123-dropbox-umbenennen.jpg
Gleich mit dem richtigen Namen hochladen.

Es sind ja oft die kleinen Dinge, die einen Unterschied machen. Ein gutes Beispiel ist die Dropbox-App, die es für iPhone und für Android gibt. Seit einiger Zeit gibt es beim Hochladen von Bildern (Funktion Foto-Upload) beim Schritt Einstellungen speichern nebst der Ordnerwahl auch den Befehl Alle umbenennen. Mit ihm vergibt man einen Dateinamen, der dann auf alle ausgewählten Bilder angewandt wird. Zur Unterscheidung wird noch eine fortlaufende Nummer angehängt.

Das kommt meiner Arbeitsweise sehr entgegen. Ich mache am iPhone viele Screenshots, die ich mit dem aktuellen Datum, plus einer kurzen Beschreibung beschrifte. Die Screenshots oben heissen z.B. 161123-Dropbox-umbenennen-1.jpg und 161123-Dropbox-umbenennen-2.jpg. Ohne diese Funktion musste ich die Umbenennung nachträglich vornehmen, was auf Computern ohne Dropbox-Client in eine mühselige Editieraktion im Browser ausartete.

Klar – eine Benennungsmöglichkeit in der Bilder-App von iOS wäre sinnvoller, da sie auch das Problem hier lösen würde. „Dropbox-Upload mit dem passenden Dateinamen“ weiterlesen

Drei Tipps für die Box der Boxen

Dropbox.com ist populär, nützlich und kann auch für ungewöhnliche Dinge verwendet werden: Beispielsweise für das Sichern aller Daten oder für den automatischen Torrent-Download.

Mehr als 50 Millionen Benutzer schwören auf dropbox.com, und es gibt Analysten, die den Wert des Unternehmens auf fünf bis 10 Milliarden US-Dollar schätzen. Und – sogar Bono von U2 hat Geld in das junge Startup aus San Francisco investiert.

Die Einfachheit von Dropbox ist ein wichtiger Grund für den Erfolg – nebst den vielseitigen Einsatzmöglichkeiten. Und diese lassen sich mit ein paar Tricks sogar noch erweitern:

Den ganzen Dokumentenordner synchronisieren: Damit ist auch das lästige Problem der Datensicherung gleich mit erledigt. Der Speicherort des Dropbox-Ordners wird über das Dropbox-Symbol festgelegt. Es befindet sich bei Windows im Infobereich (in der rechten unteren Bildschirmecke) und bei Mac OS X in der Menüleiste. Über Einstellungen in der Rubrik Erweitert wird der Speicherort festgelegt. „Drei Tipps für die Box der Boxen“ weiterlesen

Die Dropbox mit verschlüsselten Daten füllen

BoxCryptor verschlüsselt Dateien, die mittels Dropbox zwischen den Rechnern getauscht werden. Das erhöht die Datensicherheit massiv.

Dropbox ist einer der populärsten Webdienste überhaupt. Er ermöglicht den unkomplizierten Datenabgleich via Internet. Alle Dateien in der Dropbox werden automatisch zwischen allen beteiligten Rechnern ausgetauscht. Client-Programme gibt es für Windows, Mac OS X und Linux und auch per Browser oder iPhone ist der Zugriff auf die Daten möglich.

Das ist enorm praktisch, sobald man mehrere Computer nutzt. Der Nachteil von Dropbox liegt auf der Hand: „Die Dropbox mit verschlüsselten Daten füllen“ weiterlesen