Kacheln, Linsenraster, Youtube-Kommentare

Die Werkschau der letzten Wochen steht im Zeichen von Windows 8. Daneben gibt es wiederum viele nützliche Tipps für Photoshop, InDesign und Co. Im Radio beweisen wir, dass wir auch untechnische Sendungen hinbekommen.

Windows 8 wird ab nächsten Freitag erhältlich sein. Das Betriebssystem bewegt die Gemüter, wie die (im Schnitt sehr differenzierten) Kommentare zu meinem Artikel Auf die Fenster folgen die Kacheln zeigen. Und wer nicht lesen mag, der kann hören. In der Folge Windows 8? Gute Nacht! des Digitalmagazins spreche ich mit Kevin über das gleiche Thema.

Druckfrisch ist auch die neue Ausgabe des Publisher – mit spekakulärem Lentikularcover. Nach dem so genannten Linsenraster sieht man auf der Front eine Frau, die sich in eine Wildkatze verwandelt… klingt reichlich stereotyp, ist aber nett anzusehen.

Auf der Hinterseite des Hefts gibt es eine Anzeige mit 3D-Effekt und im Inneren gibt es wieder Tipps und Tricks, die ich höchstselbst handverlesen habe. Wie packt man in Photoshop mehrere Ebeneneffekte auf eine Ebene? Was ist der schnellste Weg, ein Bild Sepia einzufärben? Und der Titel «Kein Ausrasten wegen dem Einrasten!» spricht ja eh für sich. Nachzulesen hier.

Auch Photoshop kann Hipstamatic.

„Kacheln, Linsenraster, Youtube-Kommentare“ weiterlesen

Klout, Wulff, Warp

Eine Übersicht meines journalistischen Schaffens der letzten Zeit: Wie die Egalitarität in den sozialen Medien verloren geht, Google Gerüchte befördert und der Warp-Antrieb kurz vor dem Durchbruch steht.

Der Newsaufwisch der letzten Tage beginnt mit meinen Tagi-Artikeln: In den sozialen Medien wächst eine Elite heran beschäftigt sich mit Klout, dem Klout-Score und den Perks, mit denen die Influencer als billige Werbeträger (miss)braucht werden.

217 Influencer generieren mehr als 51 Millionen Views.

Im Beitrag Googles Gerüchte-Multiplikation schlage ich mich mit der Klage von Bettina Wulff gegen Google herum. Natürlich braucht die Frau die Medien (sowohl die alten als auch die neuen), um ihr Buch zu promoten. Dennoch sollte Google über die Bücher, weil die Häufigkeit einer Suchanfrage einfach kein taugliches Mass für die Relevanz darstellt.
„Klout, Wulff, Warp“ weiterlesen

Überfahrene Kameras, Eulenmamas und Trichterstädte

Blumen zu klonen, geht in Photoshop ganz ohne Gentechnik. Den fraglichen Trick gibt es in der aktuellen Übersicht meiner Artikel der letzten Zeit – plus einige lesenswerte Beiträge, die mir sonst so begegnet sind.

Die neue Ausgabe des Publishers ist erschienen, also nehme ich mir die Freiheit, auf meine Artikel in der Ausgabe 4-12 zu verweisen:

Publishing-Tipps und Tricks zu InDesign, Illustrator und natürlich Photoshop. Ausserdem: Tricks im Web zu Bildbearbeitungs-Apps, Photoshop-Pinseln, Portfolio-Plattformen, Adobe und barrierefreien PDFs.

Kuule Download-Tipps: Wie man Blumen klont, in InDesign Formen wandelt und Fotos mit Informationen beschriftet und in Photoshop Kontraste aufbessert.

Drucksachen interaktiv auf das iPad bringen – Georg Obermayr erläutert, wie ein InDesign-Leitfaden aufs iPad gebracht wird.

Wundersame Vermehrung (fast wie in der Bibel): Aus fünf Blüten wird ein Blumenmeer.

Aus dem Tagi von heute ist der Beitrag Eulenmama auf Rettungsmission zum Schweizer Spiel «Tiny Owls» für iOS und Android. „Überfahrene Kameras, Eulenmamas und Trichterstädte“ weiterlesen

Private Cloud, maschinelle Übersetzung, Flickr-Insekten

Gesammelte Tipps von Tagi online: Meine Beiträge der letzten Wochen.

In der letzten Zeit wurde ich immer mal wieder gefragt, ob es eine Alternative zu Diensten wie Dropbox, iTunes Match, oder Google Calendar gibt. Ich bin der Sache nachgegangen und habe eine Synology Disk Station DS212+ ausgetestet, wie weit man damit kommt.

Die Erkenntnis im Beitrag Die private Datenwolke fliegt nur nach viel Arbeit und Tüftelei und besagt, dass man sehr weit kommt, wenn man ein Technik-Freak ist und gewillt ist, Zeit in Konfigurationsarbeit und ins Studium von Anleitungen zu investieren.

Die Systemsteuerung der Cloud…

Warum Dokumente in Ordner abheften, wenn man sie auch digital archivieren kann? Tipps dazu gibt es in meinem Artikel Wie Sie die digitale Ablage auf Vordermann bringen (Originaltitel im Print: «Datenbestände geschickt organisieren»). Und aus der Ecke der Tipps und Tricks auch die Hinweise zur Absicherung des WLAN im Beitrag
Drahtloser Datenverkehr ohne Sicherheitslücken
. Da ich unter Windows die Aero-Snap-Funktin gerne nutze, finde ich es gut, dass es mit Sizeup ein Programm gibt, das auf dem Mac ähnliches tut. Vorgestellt im Beitrag Per Tastendruck den Desktop aufräumen.
„Private Cloud, maschinelle Übersetzung, Flickr-Insekten“ weiterlesen

Turing, Photoshop, Pinsel, Lego

In einer neuen Rubrik präsentiere ich euch hier im Blog meine Artikel der letzten Zeit, die im «Tagesanzeiger» und im «Publisher» erschienen sind. Plus eine Auswahl an lesenswerten Artikeln, die ich selbst mit Gewinn und Genuss gelesen habe.

Immer mal wieder grüble ich darüber, wie ich meine Erzeugnisse, die auf anderen Websites erscheinen, am besten in diesen Blog integrieren könnte. Ich habe mit den Yahoo Pipes, mit Friendfeed und mit ifttt.com experimentiert. Das sind alles schöne technische Ansätze, die funktionieren und die den ganzen Output irgendwie kanalisieren. Aber sie setzen keine Schwerpunkte, sie ordnen nicht ein und sie sind vor allem sehr vergänglich.

Darum bin ich zum Schluss gekommen, ab und zu in einem ganz altmodischen Linkpost auf meine Artikel und allenfalls auch auf andere interessante Lektüre zu verweisen. Das ist nun nicht gerade eine Tech-Revolution, aber who gives?

Bild von historyofit.com

„Turing, Photoshop, Pinsel, Lego“ weiterlesen