Doping für Windows

Die Powertoys von Microsoft liefern nütz­liche Funk­tionen, die Windows-An­wen­der schmerz­lich vermissen. Es sind neue Tricks daz­ge­kommen, u.a. um bei Video­kon­fe­ren­zen das Mikro­fon per Tasta­tur stumm­zu­schalten.

Die Powertoys von Microsoft habe ich vor zwei Jahren als Windows-Helfer mit Superhelden-Allüren vorgestellt. Jetzt komme ich auf dieses Softwareprojekt zurück, das nebenbei bemerkt quelloffen ist. Auf Github gibt es nämlich nicht nur das ausführbare Programm, sondern auch den Code zum Studium und Selber-Kompilieren.

Die Powertoys kommen nochmals zum Zug, weil die Versionsnummer seit meinem letzten Blogpost von 0.21 auf 0.59 hochgeklettert ist. Und nicht nur das: Es gibt inzwischen eine deutsche Übersetzung, und sind einige nützliche Funktionen dazugekommen – in meinem ersten Beitrag hatte ich den Farbwähler, die Fancy Zones, die Datei-Explorer-Add-ons, die Bildgrössenänderung, den Tastaturmanager, Power Rename und Powertoys Run vorgestellt – Details dazu bitte hier nachlesen.

Immer im Vordergrund

Zu den neuen Funktionen gehört eine, die ich überaus praktisch finde. Sie heisst Immer im Vordergrund und macht genau das, was sie verspricht: Sie sorgt dafür, dass das Fenster eines Programms nicht von anderen Fenstern verdeckt wird, selbst wenn es nicht den Fokus hat, d.h. nicht dasjenige Fenster ist, das Tastatureingaben empfängt.

Ich halte gern meine Notizen im Vordergrund und habe hier beschrieben, wie sich das mit dem Freeware-Programm PinWin und den Windows Kurznotizen bewerkstelligen lässt. Heute verwende ich statt die Sticky Notes Simple-Note (Die schnelle Notiz-App ohne Schnickschnack); aber auch die halte ich gern im Vordergrund.

Die «Immer im Vordergrund»-Funktion sorgt dafür, dass das Notizprogramm nicht verdeckt wird.

Mit den Powertoys geht das ganz einfach: Man betätigt die Windows-Taste, Ctrl und t ( Ctrl t), und das gerade aktive Fenster wird im Vordergrund gehalten. Betätigt man die Tastenkombination ein zweites Mal, wird es losgelöst. Ausserdem signalisiert ein violetter Rahmen, der um das Fenster herum angezeigt wird, dass Immer im Vordergrund aktiv ist. Das ist eine gute Erinnerungshilfe, falls man zwischenzeitlich vergessen sollte, dass man die Option betätigt hat und sich wundert, weswegen andere Fenster nicht vollständig sichtbar werden.

Mausdienstprogramme

Auch die neuen sogenannten Mausdienstprogramme sind mehr als willkommen. Eines dieser Programme beseitigt ein Manko, das ich schon seit Längerem anprangere (Für Leute, denen gelegentlich der Mauszeiger abhanden kommt). Beim Mac vergrössert sich der Cursor, wenn man die Maus schnell hin- und herschwenkt. Das hilft, ihn auf grossen Bildschirmen (oder bei schlechtem Sehvermögen) wiederzufinden.

Bei Windows gibt es diese Funktion nicht. Doch mit den Powertoys braucht man bloss zweimal hintereinander die Ctrl-Taste zu betätigen, und schon wird der Zeiger hervorgehoben, indem sich die Umgebung um ihn herum abdunkelt. In den Einstellungen kann die Aktivierungs-Option auch von Zweimal linke Strg-Taste drücken auf Maus schütteln umschalten – dann funktioniert es exakt wie beim Mac.

Die Mausdienstprogramme helfen beim Aufspüren des Cursors.

In den Mausdienstprogrammen finden sich zwei weitere Module, die sich übrigens beide hervorragend für Screencast-Aufnahmen eignen:

  • Mausmarker ( Shift h) signalisiert Klicks mit der linken Maustaste durch einen gelben Kreis und Klicks mit der rechten Maustaste durch einen blauen Kreis.
  • Mauszeiger «Fadenkreuz» (Ctrl Alt p) macht den Cursor durch ein Fadenkreuz besser sichtbar.

Awake

Diese Funktion hält den PC wach, d.h. verhindert, dass er in den Ruhemodus geht. Das ist sinnvoll, wenn er für sich eine Arbeit erledigen soll. Für den Mac empfehle ich zum gleichen Zweck Caffeine, fürs iPhone die hier beschriebene Methode.

Videokonferenz-Stummschaltung

In dieser Rubrik richtet man sich Tastaturkürzel ein, um Kamera und Mikrofon oder nur Kamera bzw. nur das Mikrofon ab-/stummzuschalten. Die Standard-Tastaturkürzel, die in den Einstellungen abgeändert werden können, sind die folgenden:

  • Kamera und Mikrofon abschalten: Shift q
  • Mikrofon stummschalten: Shift a
  • Kamera abschalten: Shift o

Damit das funktioniert, müssen die Powertoys im Administratormodus betrieben werden. Er wird über die Rubrik Allgemein aktiviert.

Nachzutragen ist, dass die Datei-Explorer-Add-ons neu auch eine Vorschau für PDF-Dateien und G-Code anbietet.

Beitragsbild: Was auch immer in diesem Becher drin sein mag (Christina @ wocintechchat.com, Unsplash-Lizenz).

Autor: Matthias

Computerjournalist, Familienvater, Radiomensch und Podcaster, Nerd, Blogger und Skeptiker. Überzeugungstäter, was das Bloggen angeht – und Verfechter eines freien, offenen Internets, in dem nicht alle interessanten Inhalte in den Datensilos von ein paar grossen Internetkonzernen verschwinden. Wenn euch das Blog hier gefällt, dürft ihr mir gerne ein Bier oder einen Tee spendieren: paypal.me/schuessler

Kommentar verfassen