QR-Code-Hack, Fernbedienung, Non-Fungible Tokens

Die 51 besten Links, die mir in der letzten Zeit begegnet sind – ein Rückblick auf elf Artikel, elf Videos und elf Radiosendungen, plus einige Zugaben.

Es ist wieder einmal Zeit für einen Rückblick auf mein journalistisches Schaffen. Hier die Beiträge für die Tamedia im Mai:

Das waren die Geschichten, die mich und hoffentlich auch euch im April beschäftigt haben:

Und das sind die März-Stücke:

Die digitalen Patentrezepte, meine Videorubrik, warten mit folgenden Tipps auf:

Last, aber auf absolut gar keinen Fall least hier die Sendungen, die Kevin, Digichris und ich beim Nerdfunk und auf Radio Stadtfilter vom Stapel gelassen haben:

  • ❤️ Zeit für den Krypto-Kassensturz! Vor drei Jahren haben wir eine Handvoll Franken in einige Kryptowährungen investiert. Nun ist Zeit, Bilanz zu ziehen: Sind wir reich geworden? Haben wir alles verspielt? Und wichtig: Was sind unsere Lehren? Sind Bitcoin und Co. ein sinnvolles Investment?
  • ❤️ D UKW-Fee (bzw. UK-Fee) isch bald nienet me Roger Schawinski kämpft für den Erhalt des analogen Radios, was uns als Verfechter der Digitalisierung nicht kaltlassen kann. Wir finden in dieser Sendung heraus, wie sehr unser Herz noch für UKW schlägt und wie wichtig die Frage für die Radiozukunft ist.
  • Schön alt werden Der Teil zwei unserer Nachhaltigkeitssendung: Wie kauft man seine Gerätschaften vorausschauend und so, dass man sie möglichst lang verwenden kann? Welche Möglichkeiten hätte die Industrie, den Abfallberg zu verringern – und was könnte der Handel tun?
  • ❤️ Windows, Mac oder Linux: Wer macht die anderen platt? Wir wagen das unmögliche und versuchen herauszufinden, welches das beste Betriebssystem ist. Wir streiten über die Vorzüge und Nachteile von Windows, Mac OS und Linux und finden heraus, welches OS sich für welchen Zweck und Anwendertyp am besten eignet.
  • Kummerbox praecox Kummerbox live zu folgenden Fragen: Wie findet man in der unüberschaubaren Auswahl an iPhones das passende Modell? Welche Sicherheitssoftware sollte man bei Windows 10 und Android benutzen? Und: Wie sicher sind alte Programme in einer virtuellen Maschine?
  • ❤️ Jetzt wird hier Reichweite gebolzt! Dienen sozialen Medien nur dem Dialog und der Informationsvermittlung? Oder darf man sie für eigene Zwecke verwenden, um Produkte, eine Idee oder sich selbst zu vermarkten oder seinem Ego Genüge zu tun? Erkenntnisse und Tipps zum Social-Media-Marketing.
  • Wenn analoge Gedanken auf digitale Hürden treffen Die heutige Sendung dreht sich ums analoge Denken. Es bleibt allerdings bis vor unserer Sendung komplett unklar, was sich die einzelnen Teammitglieder unter diesem Thema vorstellen und wie das mit unserer meist digitalen Arbeitsweise zu vereinbaren wäre.
  • Die Post ist da! (Mit ihrer neuen App) Kummerbox Live mit einer Klage zur neuen Postfinance-App und der Frage, ob man in Banking-Apps biometrische Funktionen nutzen soll. Plus: Was taugen Backup-Empfehlungen des Kassensturz? Was tun bei fehlerhaften Websites? Und wie Mailprobleme lösen?
  • Ist Google genial? Oder doch bloss scheinheilig? Google verspricht personalisierte Werbung ohne persönliches Tracking. Eindrücklich: Ist die Quadratur des Kreises gelungen? Doch schaut man genauer hin, tun sich viele Fragen auf – auch die, ob das der letzte Schritt von Google zur Weltherrschaft ist.
  • ❤️ Jetzt werden wir stinkreich – dank NFT Wir wagen uns an ein genauso spannendes wie kniffliges Thema heran: Die Non-Fungible Tokens (NFT) machen es möglich, digitale Wertgegenstände zu schaffen, die einmalig und nicht austauschbar sind: Die Grundlage für wertvolle Kunst, aber auch Spekulation.
  • Friert da gerade die Hölle zu? Patch Tuesday zu den Aktualitäten aus der digitalen Welt: Google will keine Datenkrake mehr sein und uns beim Surfen im Web nicht mehr länger tracken. Was bedeutet das Nein zur E-ID für die Digitalisierung in der Schweiz. Und: NTF – wtf?

Und als ob das nicht genügend Links und Lesematerial gewesen wäre, hier noch einige schöne Stücke, die ich nicht selbst geschrieben, aber mit umso mehr Vergnügen gelesen habe:

  • Einer Branche trocknen die Wurzeln aus Die Probleme der Medienwelt verleiden nicht nur alten Hasen den Job: Immer weniger junge Menschen wollen überhaupt in den Journalismus einsteigen. Wie sich eine neue Krise anbahnt und was dagegen helfen könnte.
  • Cancel Culture: When Political Correctness Highjacks Both Humanity and History History can be interpreted, not erased, and that means education. Know the facts, understand, evaluate and then condemn where condemnation is deserved
  • Auch ein schlechtes Bild sagt mehr als 1000 Worte Der Weg zum perfekten Logo ist nicht immer einfach, das beweisen Firmen wie die deutsche Bahn, Pepsi oder auch die französische Hochgeschwindigkeitsbahn TGV. Warum?
  • Confirmed! We Live in a Simulation We must never doubt Elon Musk again.
  • Notiz zum Nebelspalter Wenn Rechte Akteure versuchen, das Image der Eweggestrigen abzustreifen und rechte Positionen mit Witzen salonfähig machen.
  • Der Staatsspalter Bisher war rechte Satire im besten Fall ayn Randphänomen. Schluss damit! (Der beste Ayn Rand-Witz aller Zeiten!)
  • Everyone Is Beautiful and No One Is Horny Modern action and superhero films fetishize the body, even as they desexualize it.
  • Der KiKa müsste neue Formate entwickeln Am 7. März wurde die «Sendung mit der Maus» fünfzig Jahre alt. Armin Maiwald ist einer der Väter des Klassikers im Kinderfernsehen, der Kindern mit Lach- und Sachgeschichten seit 1971 in der ARD die Welt erklärt. Der Maus-Miterfinder ist für die Sachgeschichten zuständig. Sie werden, wie er zum Jubiläum eröffnete, vor der Ausstrahlung keinem einzigen Kind gezeigt. Doch will Maiwald mehr Aufmerksamkeit für ein Fernsehen, das sich wirklich um die Bedürfnisse der Kinder kümmert.
  • «Aber mir wei nid grüble» Vor dreieinhalb Jahren wurde der Züri-West-Sänger mit einer Diagnose konfrontiert, die sein Leben veränderte: multiple Sklerose. Nun spricht Kuno Lauener erstmals über seine Krankheit, die als unheilbar gilt.

Beitragsbild: Please take a tablet computer at the entrance… Da wird es einem etwas schummrig (Mitya Ivanov, Unsplash-Lizenz).

Autor: Matthias

Computerjournalist, Familienvater, Radiomensch und Podcaster, Nerd, Blogger und Skeptiker. Überzeugungstäter, was das Bloggen angeht – und Verfechter eines freien, offenen Internets, in dem nicht alle interessanten Inhalte in den Datensilos von ein paar grossen Internetkonzernen verschwinden. Wenn euch das Blog hier gefällt, dürft ihr mir gerne ein Bier oder einen Tee spendieren: paypal.me/schuessler

Kommentar verfassen