Apple, stopp den Game-Center-Spam!

Was mich inzwischen echt nervt, ist dieser Game-Center-Spam. Das scheint eine Masche zu sein, um Spiele zu bewirtschaften: Man schickt so genannte Game Center Quests in der Gegend herum, die dann als Benachrichtigungen in der Mitteilungszentrale auftauchen. Wie mein iPad-Screen zeigt, kann das zu einer kompletten Inbeschlagnahme des Homescreens führen.

180212-gamecenter-spam.jpg
Jeden Tag ein neuer Quest…

Es gibt deswegen auch Klagen in den Diskussionsforen von Apple:

Every now and then a notification pops up on my iPhone challenging me to play a game I don’t own from someone I’ve never heard of. It’s much more intrusive than most notifications because at arrives with a musical tone unlike my normal notification sound. I don’t have Game Center installed and can find no option for disabling this notification. What to do?

Eine berechtigte Frage. Irritierend ist nämlich, dass ich am iPad die Game-Center-App überhaupt nicht gefunden habe. Ich musste erst recherchieren um herauszufinden, dass seit iOS 10 Game Center keine separate App mehr ist, sondern in den Einstellungen im Abschnitt bei Musik, Videos, Fotos, Kamera und den anderen iOS-Standard-Funktionen. Die Optionen sind sehr spartanisch. Viel mehr als die Möglichkeit, das Game Center abzuschalten, hat man nicht. (Es gibt im Wesentlichen noch die Option Spieler in der Nähe. Dazu gleich mehr.)

Und, ebenfalls dubios: In den Einstellungen bei Mitteilungen sucht man das Game Center vergeblich. Man fragt sich daher, wie die diese Benachrichtigungen aufs Gerät gelangen. Mir ist jedenfalls nicht klar geworden, wie man jemandem eine Einladung zu einem Spiel schickt. In der alten Game-Center-App konnte man wenigstens Freunde, Einstellungen und Quests verwalten und die persönlichen Kontakteinstellungen konfigurieren. Das scheint nun alles nicht mehr möglich zu sein. Die einzige Option, die man noch zur Verfügung hat, ist Alle Game Center-Freunde entfernen. Aber ich will nicht alle loswerden. Sondern nur die lästigen.

180212-gamecenter.png
Von der Game-Center-App ist nur eine dürftige Einstellungsseite übrig geblieben. (Und nein, wenn man bei «Game-Center-Profil» auf seinen Namen tippt, kommt keine Konfigurationsseite.)

Auch Freunde hinzuzufügen, scheint nicht mehr möglich zu sein. Appleinsider behauptet zwar, das sei über iMessages möglich. Aber ich habe nicht kapiert, wie es konkret gehen soll.

Soll ich alle Freunde entfernen, um dem Spuk ein Ende zu setzen? Ich glaube nicht, dass das etwas bringt, denn Ploopy 67, Snuff4lupagus, mouse.45 und all die anderen Nervensägen, die mir ständig Quests zukommen lassen, sind mir gänzlich unbekannt. Ich glaube nicht, dass ich mit denen befreundet bin – aber da es keine Freundesliste gibt, kann ich es auch nicht überprüfen. So bleibt im Dunkeln, wie die überhaupt mit mir in Kontakt treten. Es ist eigentlich fast unnötig zu erwähnen, dass das Spiel «Decuria – Crazy 10s Mania», auf das sich die Quests alle beziehen, nicht bei mir installiert ist.

Da es keine Game Center-App mehr gibt, gibt es auch keine Möglichkeit, Leute einzeln zu entfreunden oder sogar zu blockieren. Wie erwähnt, kann man das Game Center in den Einstellungen abschalten oder von der Apple-ID entkoppeln. Aber das würde ich auch nicht tun wollen, weil ich die Statistiken und die globalen Ranglisten ganz gut finde und nicht darauf verzichten möchte.

Es ist jedenfalls offensichtlich, dass Apple hier grossen Mist gebaut hat. Es gibt für den Nutzer keine offensichtliche Möglichkeit zu steuern, ob und von wem er kontaktiert werden kann. Es ist nicht möglich, Quest-Anfragen generell zu verbieten. Und klärungsbedürftig, woher die Spammer ihre Informationen über die bespamten Game-Center-Nutzer haben. Meine Vermutung: Irgend eine App fungiert als Helfershelfer und gibt entweder Nutzerinformationen weiter oder ist an den Benachrichtigungen beteiligt. Das würde auch erklären, dass der Spam bei mir hauptsächlich am iPad und kaum am iPhone auftritt: Denn auf dem iPad sind andere Spiele-Apps als auf dem iPhone installiert.

Ein offensichtlicher Fehler ist auch, dass man die Benachrichtigungen nicht abschalten kann. Wenn man in der Mitteilungszentrale auf eine Quest-Anfrage tippt, hat man die Möglichkeit, den «Quest» abzulehnen. Es gibt aber keine Option, um Anfragen generell zu stoppen.

Bleibt die erwähnte Option Spieler in der Nähe. Ist es möglich, dass sie zu der Mitteilungsflut führt? Ich halte das für unwahrscheinlich, da sie gemäss Beschreibung «Spielern in der Nähe erlaubt, einen zu finden und über WLAN oder Bluetooth zu Mehrspielerspielen (sic) einzuladen». Doch das iPad liegt mehrheitlich zu Hause und dürfte nicht in Reichweite von Ploopy 67, Snuff4lupagus und mouse.45 gelangen. Aber vielleicht finden ja in der Nachbarwohnung wilde Multiplayer-Spielesessons statt.

Und schliesslich: Warum hat Apple die Game-Center-App überhaupt abgeschafft? Ich fand die Möglichkeit sympathisch zu sehen, welche Spiele meine Freunde verwenden, wo wir gemeinsame Interessen haben und wie wir punktemässig stehen. Naja, es ist offensichtlich, dass ich die Möglichkeit nicht so sympatisch fand, dass ich sie sehr oft genutzt hätte – denn schliessich habe ich erst wegen des Game-Center-Spams überhaupt gemerkt, dass es die App seit iOS 10 nicht mehr gibt. Trotzdem, einmal mehr ein Fall, wo Apple völlig übereuphorisiert etwas einführt, nur um es ein paar Versionen wieder in der Versenkung verschwinden zu lassen.

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.