Mission: Inbox zero!


Falls das Video nicht erscheint, bitte hier klicken.

Ich bin ein bekennender Fan des aufgeräumten Posteingangs. Wenn dort Zehntausende Mails liegen (wie bei anderen Leuten), dann macht mich das nervös. Darum braucht es Techniken, dem Chaos Herr zu werden. Die bestbewährten erkläre ich im aktuellen Patentrezepte-Video. Klar – Mailregeln, Filterung und Sperrlisten sind jetzt keine brandneuen Konzepte. Aber wenn man sie gezielt und effizient einsetzt, dann hat man am Schluss tatsächlich nur noch die Mails in der Inbox, mit denen sich zu beschäftigen auch wirklich lohnt.

160322-dpr35.jpg
So bieder Thunderbird inzwischen wirkt: Das Programm hat wirkungsvolle Verwaltungsinstrumente zu bieten.

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

2 Gedanken zu „Mission: Inbox zero!“

  1. Salü Matthias, Randbemerkung zu letzten Stadtfilterpodcast: Ehrlich gesagt schaue ich deine Videoerklärungen zu Computertippss nicht, hingegen aber: wenn es Text sind, dann lese ich sie meistens. Beim Text kann ich die Lesegeschwindigkeit selber steuern, bei schwierigen Text langsam, nicht verstandenes wiederholen, langweiliges überfliegen oder auslassen. Bei Videoclip wäre das sehr umständlich.
    Tschüss.

  2. Mir ist dieses Problem durchaus bewusst. Darum gibt es zu den komplexen Angelegenheiten oft einen Link zu einem weiterführenden Artikel, der die Sache in Textform beschreibt: Im aktuellen Video z.B. die Mailregeln.
    Ansonsten nenne ich die zu klickenden Befehle oder markiere sie im Video klar.
    Langweiliges gibt es in den Videos aus Prinzip nicht. 😉

Kommentar verfassen