Diaschau mit Dramaturgie


Falls das Video nicht erscheint, bitte hier klicken.

Einer der Kummerbox-Dauerbrenner war – und ist es heute noch, wie ich von Kollegen und Bekannten weiss – die Sortierung der Bilder: Apps und Betriebssysteme zwingen einem die Sortierung nach Aufnahmedatum oder Dateiname auf. Dabei möchte man Bilder frei aneinanderreihen. Das ist für vernünftige Präsentationen unverzichtbar: Nur die Umsortierung ermöglicht Spannungsbögen und das Erzählen von Bildergeschichten oder thematisch-dramatische Gruppierungen (wie zum Beispiel alle Gerichte im Schnelldurchlauf, die man sich im Verlauf einer Ferienwoche so einverleibt hat). Darum ist es kein Wunder, dass viele Digitalfotografen dieses Bedürfnis haben – und umso unverständlicher, dass es die Softwarehersteller nicht erfüllen.

160301-dpr32.jpg

Das Video erklärt, wie es bei Windows, Mac, am iPhone/iPad und bei Android die Sortierung anpasst – und gibt einige Tipps zu effektvollen Foto-Präsis: Einer davon ist, das sei verraten, eine Lanze fürs gute, alte Fotobuch zu brechen…

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

Kommentar verfassen