Die Longform als Podcast

Ein neues Journalismus-Säuli, das gerade durch die Städte und Dörfer getrieben wird, ist die Longform. Das sind Prestige-Projekte, die zeigen, was möglich wäre, wenn man Zeit hätte. Als multimediales Feuerwerk sind sie die Gegenthese zur Behauptung, dass heute nur noch das zählt, was schnell geschrieben ist und viele Klicks bringt. In gewisser Weise ist es auch ein Beleg für diese These – weil die «Shortforms» im Kontrast umso deutlicher als journalistischen Schnellschüsse hervorstechen.

150116-serial01.jpg

Eine sehr schöne Longform heisst The Secret Life of Passwords. Ian Urbina hat sie im Magazin der «New York Times» veröffentlicht und hier darüber gesprochen. Eine Art sehr langer Longform ist auch das Projekt Serial von Sarah Koenig und This American Life.
„Die Longform als Podcast“ weiterlesen

Fun with Unicode

… denn Fun with Flags war gestern.

150115-zeichentabelle01.png
Links: Die Zeichenübersicht, mit den Favoriten am Anfang.
Rechts: Die Suchfunktion.

Die iOS-Tastatur lässt sich dank des Tap-’n-Hold-Tricks nicht lumpen, was Sonderzeichen und Umlaute angeht. Dass man typografische Umlaute wie die Guillemets tippen kann, rechne ich Apple hoch an. Trotzdem kommt im Leben eines Typo-Nerds früher oder später der Tag, an dem er ein benötigtes Zeichen nicht findet. Beispielsweise einfache Guillemets (‹›), Zeichen aus Wirtschaft (¢™), Wissenschaft und Mathematik (Ω±≠∞×), Steuerzeichen (•¶¤), Hoch- und Tiefstellungen (²³₂₃), Brüche (½¼¾), Pfeile und Orientierungssymbole (↘→) und last but not least der ganze Wingdings-Schnickschnack (♬♡♂☎).
„Fun with Unicode“ weiterlesen

Die bessere Youtube-App

Echt nervig finde ich an der Youtube-App, dass die die Wiedergabe einstellt, sobald man den Bildschirm sperrt. Es kommt recht häufig vor, dass mich an Videos nur die Tonspur interessiert – Vorträge, Interviews, Podcasts kann man auch gut ohne das Video konsumieren.

150114-protube01.jpg
Links die Übersicht des gewählten Youtube-Kanals. (Hier meine eigenen Uploads).
Rechts das Wiedergabemenü.

Protube (3 Franken im App Store spielt Videos auch im Hintergrund – man hört den Ton auch, wenn man sich in einer anderen App bewegt oder den Bildschirm gesperrt hat. „Die bessere Youtube-App“ weiterlesen

Ein Tee für Abenteurer

Verzeiht meine Ignoranz, aber ich wusste bisher nicht, dass man auch aus Bambus Tee machen kann. Nun habe ich neulich einen Bambustee aus Südkorea geschenkt bekommen und den mit einem gewissen Misstrauen probiert. Mit Bambus assoziiere ich nicht unbedingt ein gaumentechnischer Hochgenuss, so hölzern und zäh wie er aussieht. Ausserdem erinnere ich mich, dass der Glücksbambus, der mal in meiner Wohnung stand, muffig bis leicht schimmlig roch. Wie sich das für einen Stengel gehört, der im Wasser steht.

150109-bambustee-bergtee-2.jpg
Links die Neuentdeckung, rechts ein Anwärter für die Hall of Fame. Der griechische Bergtee von Müller.

Andererseits: Was wissen wir hierzulande schon über Bambus? Und schliesslich wäre ich ein schlechter selbsternannter Teeologe, wenn ich mich abschrecken liesse. Also habe ich mich ehrfürchtig auf ein neues Geschmackserlebnis eingelassen und bin kein Iota von den Zubereitungsvorschriften abgewichen…:
„Ein Tee für Abenteurer“ weiterlesen

Warum ich mit dem Amazon-Partnerprogramm experimentiere

Ich habe ein überaus zwiespältiges Verhältnis zu Amazon. Einerseits bin ich Kunde dort, indem ich einen (inzwischen wenig gebrauchten) Kindle und ein Abo bei Audible.com besitze. Immer noch in der «Einerseits»-Kategorie ist zu vermelden, dass ich via Kindle Direct Publishing mein Kummerbox-Kompakt-E-Book veröffentlicht habe, das nun nicht gerade der ultimative Bestseller war, aber meine Umsatzerwartungen gut erfüllt hat.

Jeff Bezos hat ich persönlich bekniet… oder so ähnlich.

Andererseits stört mich an Amazon den offensichtlichen Weltmachtsanspruch, die mangelnde Interoperabilität der digitalen Produkte, die schlechten Arbeitsbedingungen in den Verteilzentren, die Steuerpolitik. Amazon hat vorgeführt, wie Online-Shopping geht und dem E-Commerce den Weg geebnet. Oder biblisch gesprochen: Wer Amazon säht, wird Zalando ernten. Auch nicht gerade ein Sympathieträger (bei dem ich immerhin noch nie etwas bestellt habe).
„Warum ich mit dem Amazon-Partnerprogramm experimentiere“ weiterlesen

Eine erste Umsetzung meines Neujahrsvorsatzes

Ich habe mir für dieses Jahr nichts vorgenommen – ausser an dieser Stelle wie oft genug versprochen kürzer zu bloggen.

Und darum zwei kurze und umso prägnantere Podcast-Tipps:

@holgi hat mit Thomas Brandt von staatsfragen.de eine Folge zu Pediga und den Hintergründen dieses Phänomens gemacht: Fremdenhass als Symptom.

150109-duegida.jpg
Fraktur auf der Montur… (Bild: Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen/Flickr.com)

Andererseits hat Leo Laporte endlich mal wieder eine interessante Folge seines Trianglation-Podcasts produziert. „Eine erste Umsetzung meines Neujahrsvorsatzes“ weiterlesen

Nicht nur die Pfadi ist allzeit bereit

Sind es paranoide Schwarzseher oder doch eher gut vorbereitete Realisten, die die Augen nicht von den vielfältigen Gefahren verschliessen, die unseren bequemen Lebensstil bedrohen und wie das berühmt-berüchtigte Damoklesschwert über unserer Gesellschaft hängen? Die Prepper – sie bereiten sich vor. Sie bunkern Mineralwasser, lernen jagen und stricken, horten Gold und Waffen. Und sie sammeln das Wissen, das es braucht, um die Zivilisation im Falle des Falles neu starten zu können.
„Nicht nur die Pfadi ist allzeit bereit“ weiterlesen

Das Nonplusultra bei der mobilen Klangversorgung?

Ich war neulich trotz des hier geschilderten Kopfhörer-Lebensverlängerungstricks gezwungen, mir neue Ohrstöpsel anzulachen. Nach einer rekordverdächtigen Einsatzzeit von mindestens anderthalb Jahren waren meine Shure SCL2 Ende letzten Jahres endgültig durch. Zu konstatieren war ein offener Kabelbruch an der Stelle, wo sich die Adern für den rechten und den linken Ohrhörer trennen.

150107-bose-soundsport.jpg

Ich musste mich nach neuen Kopfhörern umsehen und bin nach einer ausführlichen Internetrecherche auf die SoundSport In-Ear verfallen. Und so schwer es mir auch fällt, ein vorbehaltloses Lob auszusprechen: Das sind die besten Kopfhörern, die ich je getragen habe. „Das Nonplusultra bei der mobilen Klangversorgung?“ weiterlesen

Festnetz am Handy

Eine App, die ich seit ihrer Veröffentlichung Ende letzten Jahres nutze, ist die UPC Phone App (kostenlos für Android und iOS). Sie macht es möglich, das Smartphone als Endgerät für den Festnetzanschluss zu nutzen. Man nimmt Anrufe auf der Festnetznummer entgegen oder tätigt selbst Anrufe über den Heimanschluss. Das klappt über WLAN oder auch übers Mobilfunk-Datennetz. Und auch wenn man den Anfruf nicht entgegennimmt, wird man per Push-Benachrichtigung über ihn informiert.

Wenn es hier klingelt, kann man auch am iPhone rangehen.

Bekanntlich habe ich meinen Festnetzanschluss nicht ganz freiwillig zur UPC-Cablecom migriert. Diese App versüsst mir diesen Wechsel nun aber, indem sie den Festnetzanschluss deutlich aufwertet: „Festnetz am Handy“ weiterlesen

Mit einer Billion Dolllar die Menschheit retten

Andreas Eschbach (siehe auch: Was Nerds lesen) ist ein kluger Autor. Er begnügt sich nicht damit, halbgare Plots in Explosionen und Schiessereien aufzulösen. Nein, er nimmt sich schwer fassbare, abstrakte Themen vor und denkt sie bis zum bitteren Ende. Damit segelt er definitiv nicht auf dem Mainstream. Aber weil er die Klaviatur des Thrillerschreibens einwandfrei beherrscht, kommen trotzdem lesbare und spannende Schinken dabei heraus.

150105-johann_jakob_fugger.jpg
Johann Jakob Fugger hat einen Gastauftritt im Buch. (Bild: Christoph Amberger)

Ich habe, noch im alten Jahr, Eine Billion Dollar als Hörbuch verschlungen. John Salvatore Fontanelli ist Pizzabote und ein sympathischer Nixblicker, der unversehens zum reichsten Mann der Welt wird. Nicht nur das – er wird auf einen Schlag um ein Vielfaches vermögender als die hundert bisher reichsten Männer der Erde. Das verdankt er einem Vorfahren, der vor 500 Jahren ein kleines Vermögen angelegt hat. Das wuchs dank Zins und Zinseszins zu einer Billion Dollar heran.
„Mit einer Billion Dolllar die Menschheit retten“ weiterlesen