Blamage für die Swisscom

Oder: Ein neues Abenteuer aus dem Telekom-Dschungel, bei dem ich von der Swisscom in die Arme der Konkurrenz getrieben wurde.

140902-telefonkabinen.jpg
Eine Alternative wären natürlich die Telefonkabinen am Bahnhof.

Als sich der Umzug aus dem Hort der Faulheit, unserem Noch-Domizil im Lindquartier in Winterthur ins Bruehlgarden Castle abzeichnete, tat ich, was man in solchen Fällen tut. Ich meldete die Adressänderung den üblichen Verdächtigen, darunter auch meinem Telekomanbieter. Die Swisscom beschied mir daraufhin, ich müsse einen Elektriker aufbieten. Das schien mir nutzlos. „Blamage für die Swisscom“ weiterlesen