Thunderbird viermal verbessern

Thunderbird ist das Mailprogramm meiner Wahl – obwohl ich zu Hause mit Windows Live Mail arbeite. Microsofts Programm entspricht mir nicht so richtig, aber ich nutze es aus zwei Gründen: Es speichert die Mails als separate EML-Dateien, was das Backup mittels WinZip Jobs sehr vereinfacht. Und es wird von sehr vielen Lesern des Tagesanzeiger benutzt, weswegen ich es für die Kummerbox gut kennen muss.

140819-thunderbird-addons-00-logo-0.jpg
Produktivitätssteigernde Tipps im Anflug!

Im Büro und bei allen anderen Gelegenheiten kommt Thunderbird zum Einsatz. Und zwar immer mit folgenden vier Erweiterungen – die sind für meine Arbeitsweise einfach unverzichtbar, und darum mein heutiger Geheimtipp:

Thunderbird Conversations
Es gibt in Thunderbird bekanntlich die Möglichkeit, Mails nach Themen anzeigen zu lassen (Ansicht > Sortieren nach > Gruppiert nach Thema oder auch … > Gruppiert nach Sortierung, wo die Gliederung dann nach dem Sortierungskriterium erfolgt). Ich werde mit dieser Darstellung nicht so richtig warm. Ich habe in der Mailliste meine Nachrichten lieber rein chronologisch und ungruppiert. Ausserdem bremst die Gliederung nach «Threads» das Programm bei vielen Mails aus – und ich habe annähernd 80’000 Kummerbox-Mails in meiner Ablage.

140819-thunderbird-addons-07-thunderbird-conversations-1.png
Von der Antwort subito zur Frage.

Die Erweiterung Thunderbird Conversations belässt die Mailliste, wie sie ist und zeigt die «Konversation» im Mailfenster und nur für die jeweils ausgewählte Mailnachricht: Man sieht oberhalb die früheren Nachrichten im Austausch, unterhalb die späteren. Das ist für die Arbeit mit der Kummerbox optimal. Wenn ich Beiträge für die Zeitung auswähle, gehe ich in einem virtuellen Ordner, der nur meine Antworten enthält, die Mails der letzten Wochen durch. Wenn ich eine Antwort finde, die veröffentlicht werden könnte, habe ich über Conversations sofort Zugriff auf die dazugehörende Frage. Und ich sehe auch, falls der Fragesteller eine Bemerkung zu meiner Antwort gemacht hat. Eine enorme Erleichterung im Arbeitsalltag!

Attachment Extractor
Diese Erweiterung trennt Anhänge vom E-Mail. Bearbeitet werden können mehrere Mails aufs Mal und auch ganze Ordner lassen sich entsprechend bereinigen. Die Erweiterung hat umfangreiche Funktionen, um die Anhänge neu zu benennen. Auf diese Weise lassen sich Probleme vermeiden, wenn mehrere Anhänge den gleichen Dateinamen verwenden. Das Add-on lässt sich auch so konfigurieren, dass Anhänge beim Eintreffen neuer Mails automatisch abgetrennt werden.

140819-thunderbird-addons-02-attachment-extractor-2.png
Auf einen Schlag alle Anhänge in den richtigen Ordner verfrachten!

Warum ich das brauche? In aller Regel will ich Anhänge weiterverarbeiten oder zumindest im Dateisystem in dem Ordner ablegen, wo sie hingehören. Schickt mir ein freier Mitarbeiter ein Manuskript, dann kommt das in den entsprechenden Ordner. Denn vielleicht bietet er es mir auch via Dropbox-Freigabelink als Download an – und auch dann kommt es in den richtigen Ordner. Denn sonst muss man, um das Manuskript wiederzufinden, sich daran erinnern, auf welchem Weg man es erhalten hat. E-Mail ist das Übertragungsmittel und damit nur eine Zwischenstation. Es ergibt daher keinen Sinn, die Dateien in der Mailablage zu speichern – ganz abgesehen davon, dass das wegen der Quoted-Printable- bzw. Base64-Codierung nicht effizient ist und man Dateien auch nicht doppelt (in der Mailablage und in der Ordnerstruktur im Dateisystem haben will).

140819-thunderbird-addons-01-attachment-extractor-1.png
Die Einstellungsmöglichkeiten verdienen das Prädikat umfangreich.

Natürlich ist Attachment Extractor nur ein Hilfsmittel, das versucht, die grundlegenden Mängel des E-Mails bezüglich Datenhandhabung auszubügeln. Aber besser als gar nichts. Erinnert ihr euch übrigens an Eudora? Dieses Programm hat Anhänge standardmässig abgetrennt.

Attachment Extractor wird, so zumindest ein Kommentar bei addons.mozilla.org nicht weiterentwickelt. Ich hoffe, dass das nicht der Fall ist – aber das ist leider einer der Nachteile von Thunderbird-Erweiterungen. Man ist darauf angewiesen, dass der Entwickler bei der Stange bleibt.

Import Export Tools
Ein Add-on, das es erlaubt, Mails ordnerweise zu exportieren und zu importieren – und zwar in diversesten Formaten (mbox, Text, HTML, CSV und PDF). Ich brauche benötige aber vor allem EML. Das ist eine Textdatei, die eine einzelne Mailnachricht enthält, inklusive Header, Codierung und codierte Teile – die Datei enthält das E-Mail so, wie es vom Server übermittelt wurde. Diese EML-Dateien lassen sich per Drag&Drop mit vielen Programmen austauschen – beispielsweise mit besagtem Windows Live Mail. Mit den Import Export Tools ist ein Austausch per Drag&Drop auch mit Thunderbird möglich – ideal für die Datenübernahme oder für Auswertungen, bei denen man zum Beispiel mittels Grep über die Maildateien drüber will…

140819-thunderbird-addons-03-import-export-tools.png
Die Import Export Tools machen den Datenaustausch mit anderen Mailprogrammen möglich. Sie erlauben es aber auch Reports oder Übersichten in diversen Formaten zu erstellen.

Remove Duplicate Messages
Diese Erweiterung ist quasi die logische Folge von Import Export Tools: Wenn man Mails bei Datenübernahmen oder zu Dokumentierungszwecken via Dateisystem hin- und herschiebt, kann es dazu kommen, dass Nachrichten doppelt vorhanden sind. Auch Probleme beim Mailabruf führen mitunter zu diesem Effekt. Die Erweiterung bereinigt doppelte Nachrichten. Remove Duplicate Messages benötigt man sicherlich nicht ständig. Aber wenn sich, warum auch immer, mal doppelte Nachrichten ergeben sollten, erspart einem dieses Add-On viel mühsame Handarbeit.

140819-thunderbird-addons-05-remove-duplicate-messages-2.png
Die Kriterien zur Erkennung von Maildubletten.

Die Erweiterung scheint mit den neuesten Versionen von Thunderbird (Ü30) nicht immer sauber zu funktionieren. Ich hoffe, dass ein Update dieses Problem bald behebt.

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

Kommentar verfassen