Ein Fünfer für Simpson-me

Vielleicht kennt Ihr die Website fiverr.com? Sie vermittelt Aufträge, so genannte Gigs, wobei diese alle eines gemeinsam haben. Sie kosten fünf Dollar – zumindest in der Basisversion. Es kann sein, dass für Extradienstleistungen auch Extra-Kosten anfallen.

Es gibt einen bunten Strauss von Anbietern, die unglaubliche Dinge für fünf Dollar tun. zackmiller84 zeichnet für den Fünfer ein «amazing testimonial», d.h. ein «fantastisches Attest» aus. Wenn ihr also ein Produkt zu bewerben habt und für euer Video begeisterte Nutzer sucht, dann ist zackmiller84 euer Mann. (Ich nehme nicht an, dass er für den Fünfer das Produkt auch wirklich testen wird.)

140311-matthias-simpson-style.jpg
Simpsons-me (im Original in einer Auflösung von 4365 × 2729 Pixeln).

Okay, das ist gleich für den Anfang ein etwas anrüchiges Beispiel, das das Vorurteil zu bestätigen scheint, dass es käufliche Medienleute gibt. zackmiller84 ist nämlich ein «ehemaliger Fernsehreporter», der mutmasslich einen Karriereknick erlitten hat und sich nun auf Fiverr verdingt. Wenn ihr ihn im fünften Kickstarter-Video seht, dann wisst ihr schon mal, wo ihr euer Geld nicht investieren müsst.

Aber zurück zum Angebot: thepromogirl schreibt Pressemitteilungen im Stil von Assoicated Press, woran nichts verkehrt ist, ausser das ich das nicht für einen Fünfer tun würde. thevideofybiz malt Logos, labelled bearbeitet Fotos, laura_halbert macht SEO und careerconfidant beurteilt Lebensläufe. lafflady ruft im Auftrag Leute an und singt «Happy Birthday» als «Opera guy» am Telefon – ich weiss schon, wem ich diese Aufmerksamkeit spendiere.

140311-matthias-simpson-style-vorlage.jpg
Das war die Vorlage für mein Simpsons-Portrait.

Jedenfalls gibt es eine breite Palette an Gigs, von denen ich mir für einen Testlauf den von eliana93fer ausgesucht habe. Sie stammt aus Uruguay und zeichnet einen ab Foto als Simpsons-Figur. Das Prozedere ist simpel: Man wählt den Gig, überweist per Paypal die fünf Dollar, lädt das Foto hoch und wartet, bis der Auftraggeber ausliefert. Das Resultat seht ihr oben – ich finde das allemal gelungen, vor allem, wenn ich an das Portrait denke, dass 1989 gegen meinen Willen beim Montmartre in Paris von mir angefertigt wurde. Es hängt nun bei meinen Eltern und hat garantiert damals schon mehr als fünf Stutz gekostet, ohne dass es mir auch nur annähernd so viel Freude bereitet hätte.

eliana93fer hat einige Upselling-Angebote in petto: Für 10 Dollar platziert sie eine zweite Figur neben einem, für 20 zeichnet sie ein Ganzkörperbild und für einen Hunderter gibt es das Familienfoto auf der Simpsons-Couch. Anhand der Bewertungen sieht man, dass sie das Geschäft schon seit längerem betreibt und die Kunden im Schnitt sehr zufrieden sind.

Man weiss somit, worauf man sich einlässt, und wenn man einen Fünfer in den Sand setzt, geht davon die Welt nicht unter. Mein erster Versuch mit einem anderen Simpsons-Zeichner ist gescheitert, weil der Mann nicht geliefert hat (und inzwischen auch sein Profil gelöscht wurde). Das war seitens von Fiverr kein Problem: Wenn der Termin für die Ablieferung verstrichen ist, ohne dass man etwas erhalten hat, kann man den Auftrag per Mausklick stornieren und seinen Fünfer für etwas anderes brauchen.

Mir hat das Experiment Spass gemacht, und ich habe auch bereits einige Ideen, wie ich noch etwas Geld verlochen könnte. Vielleicht mit voiceworkpro, die uns fürs Digitalmagazin einen neuen Jingle singt?

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

Kommentar verfassen