Gepflegtes Youtube-Ripping

Die Nutzungsbedingungen von Youtube halten unmissverständlichjuristisch verklausuliert fest, dass man Videos nicht herunterladen soll:

Sie erklären sich damit einverstanden, (…) nicht über irgendwelche andere Technologien oder Mittel als die Video-Wiedergabeseiten der Webseite selbst, den YouTube-Player oder solche anderen Mittel zuzugreifen, die YouTube ausdrücklich für diesen Zweck bestimmt.

140224-tubesave00.jpg
Videos auswählen…

Daran halte ich mich. Selbstverständlich. Wenn ich mich nun rein theoretisch nicht daran halten würde, weil ich zum Beispiel irgendwelche Youtube-Tracks zu irgendwelchen Zwecken offline nutzen wollen würde, dann hätte ich die Möglichkeit, in Firefox den populären Downloadhelper zu nutzen (siehe auch Youtube offline). Noch einfacher würde mir es die Windows-8-App TubeSave machen. Ich könnte sie kostenlos installieren (sie enthielte Werbung) und ich hätte die Möglichkeit, mit drei Klicks ans gewünschte Video zu kommen: Ich würde in der App aufs Suchen-Symbol klicken, den Titel des Videos eingeben, das passende Video anklicken und dann aus den verfügbaren Auflösungen die auswählen, die ich haben wollen würde.

140224-tubesave02.jpg
… und per Mausklick lokal sichern.

Und als Extra-Bonus kann die App auch nur die Tonspur des Videos als MP3 speichern. So könnte ich, wenn ich wollen würde, Musikvideos passend für die Musiksammlung herunterladen. Was ich nicht tun würde, weil ich die Musik via Spotify höre oder im iTunes Store kaufe…

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

Kommentar verfassen