Das gute alte Money!

Eine Software in die Welt zu setzen – das bedeutet Verantwortung gegenüber den Benutzern dieses Produkts. Diese Verantwortung wird nicht immer wahrgenommen. Davon können die ein Liedchen singen, die auf dem Google Graveyard umherirren. Doch auch Microsoft hat eine Leiche im Keller. Wobei dieses tote Softwareprodukt ein eigentlicher Zombie ist, das noch heute in manchen Computern spukt. Folgende Anfrage habe ich von Daniel neulich bekommen:

Seit Jahren schon führe ich Buchhaltung (Giro- und Lohnkonto, Bargeld in Schweizer Franken und Euro, Kreditkarte und Travelcard) mit Money 99 (V7.0). Die Software läuft bei mir auf einem Rechner mit Windows Vista in einer virtuellen Umgebung (Microsoft Virtual PC mit Windows XP). Langsam wird es Zeit, auf eine «neuzeitliche» Software umzusteigen. Gibt es Buchhaltungsprogramme, die ebenso einfach zu bedienen sind wie das gute alte Money? Natürlich sollten die Daten aus Money importiert werden können.

140210-money.png
Microsofts Leiche im Keller entpuppt sich als untötbarer Zombie…

Microsoft hat die deutschsprachigen Versionen längstens eingestellt und auch die US-amerikanische Version nicht mehr weiterpflegt. Aus Bequemlichkeit oder in Ermangelung von direkten Alternativen blieb die Software bis heute in Benutzung. Nebst Daniels Mail habe ich ich in den letzten fünf Jahren etwa zwanzig Anfragen zu Money erhalten. Es gibt sogar Leute, die das Programm aktiv am Leben erhalten haben, wie Wikipedia schreibt:

Durch Engagement in der deutschen Newsgroup zu Money wurde Money 99 weiter am Leben gehalten. Richtig installiert kann Money 99 auch auf den neueren Windows-Betriebssystemen Windows XP, Vista und Windows 7 verwendet werden. Auch wird wohl zukünftig Windows 8 unterstützt.[1] Es wurde entdeckt, dass das Dateiformat, welches der Moneydatendatei zugrunde liegt, über Microsoft Jet geöffnet und verarbeitet werden kann. Dies regte Ulrich Amann an, ein separates HBCI-Modul zu entwickeln, welches die fehlende Anbindung des Programms an HBCI (das Homebanking Computer Interface, meine Anmerkung) schaffte. Dadurch wurde es möglich, Online-Transaktionen wie Kontoauszüge abrufen, Überweisungen, SEPA-Überweisungen, Auslandsüberweisungen, Terminüberweisungen, Daueraufträge, Lastschrifteinzüge, Aufladung von Mobilfunk-Prepaid-Karten, Download von PDF-Kontoauszügen und mehr in Verbindung von Money 99 Version 2000 und HBCI-Modul bequem und einfach durchzuführen, weshalb die letzte in Deutschland aufgelegte Version auch weiterhin von einigen Anwendern genutzt wird.

Ist es sinnvoll, ein offiziell eingestelltes Programm am Leben zu erhalten, wo der Hersteller selbst das Programm nicht weiterentwickelt? Meines Erachtens: Nein. Das ist bei einem Closed-source-Programm wie Money ein komplett falscher Ansatz. Nicht nur die Kompatibilitätsprobleme einer nicht mehr gepflegten Software werden auf die Dauer grösser. Auch die Gefahr anderer Unverträglichkeiten steigt: Gesetze und Gepflogenheiten ändern sich und eine Finanzsoftware, die diesen Entwicklungen nicht Rechnung trägt, wird eher früher oder später unbrauchbar.

Den Absprung nicht verpassen!
Und eben – je länger man an einer Software festhält, desto schmerzlicher wird es, wenn man sie irgendwann doch aufgeben muss – mit allen gespeicherten Daten. Denn dann sind nicht nur die Daten von ein paar Jahren verloren, sondern von vielen Jahren, vielleicht sogar von einem Jahrzehnt. Darum sollte man nicht zuwarten, wenn sich abzeichnet, dass man sich mit seiner Software in eine Sackgasse bewegt. Man muss möglichst schnell eine neue Lösung finden. Auch wenn das bedeutet, dass man seine Daten nicht übernehmen kann. (Siehe dazu auch den Kummerbox-Beitrag Nach dem Update hagelt es Fehler.)

Was Money angeht, habe ich trotz aller Suche keine vernünftige Möglichkeit zur Datenübernahme gefunden. Es gibt meines Wissens keinen gleichwertigen Ersatz für Money und kein Programm, das die Datendateien (mit Endung .mny) importieren und (mit mehr oder weniger grossen Verlusten) weiterverwenden könnte. Denn nicht nur Money selbst ist ein Closed-Source-Programm, auch das Dateiformat ist proprietär und nicht offen gelegt. Nach dem Ende der Software wäre zwar ein Interesse am Format vorhanden. Denn dann könnten Schnittstellen zu anderen Programmen geschaffen werden und eine Datenübernahme wäre gewährleistet. Aber im Thread Will the Microsoft Money file format (mny, mbf) be published auf Microsofts Developer Network heisst es:

Wir haben zum jetztigen Zeitpunkt nicht die Absicht, das Microsoft Money Dateiformat zu dokumentieren.

Was bleibt, sind folgende drei handgestrickte Methoden:

  • Der Beitrag How to view Money data in Excel aus Microsofts Knowledge Base beschreibt eine Möglichkeit, wie man via Report die Daten eines Kontos nach Excel kriegt: Man erstellt in Money einen Report, der alle relevanten Daten enthält. Dieser Report wird als reiner Text ausgegeben, in Excel mit der Textimportfunktion eingelesen und analysiert.
  • Eine Software MoneyLink nimmt eine Datenübernahme nach Excel vor. Es bleibt fraglich, ob diese Software mit der Schweizer Version von Money funktioniert
  • Ein Zugriff via Access ist über die Jet-Schnittstelle möglich, wie der Beitrag Öffnen der Money-Datei mit Microsoft Access aus dem «interaktiven Money-FAQ» nahe legt. Das sollte den direkten Zugriff auf die Daten ermöglichen und den Weg ebnen, die Daten in eine eigene Datenbank einzulesen.

Man kommt auf diese Weise im Idealfall an die Rohdaten heran. Doch die allein nützen nicht sehr viel, weil ein Programm fehlt, das sie sinnvoll aufbereitet. Da mir keine .mny-Datei vorliegt, kann ich nicht sagen, wie brauchbar die Daten strukturiert sind und viel Aufwand man hätte, in Excel oder Access eine eigene Lösung zu stricken. Eine Lösung, mit denen man wenigstens ein bisschen etwas anfangen kann.

Es schleckt leider keine Geiss weg: Die Money-Frage muss ohne befriedigende Antwort ad acta gelegt werden.

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

32 Gedanken zu „Das gute alte Money!“

  1. MS Money setze ich nicht als “Finanzsoftware” ein (sprich: nicht für eine Buchhaltung, die irgendwelche gesetzlichen Kriterien erfüllt), sondern als Erfassungstool für meine belegten Einnahmen und Ausgaben. Wie ist denn Ihre Meinung zum der von Microsoft angebotenen abgespeckten Nachfolgelösung?
    http://support.microsoft.com/kb/2118008

  2. Was ist denn vernünftige Alternative? Ich benutze Money auch nur, um Ausgaben, Einnahmen und die Bewegungen im Portfolio zu erfassen. Deshalb ist eine komplette Datenübernahme nicht so wichtig.

  3. Ich verwende MS Money seit 1994.
    Genau wie die Meisten für Einnahmen, Ausgaben und Kontostände zu überprüfen und einige Statistiken zu sehen.
    Scheinbar gibt es für dieses Bedürfnis nach MS Money keine Alternative. Oder kennt jemand ein einfaches und Benutzerfreundliches Programm?
    Extrem Dankbar für eine positive Antwort.

  4. Auch ich verwende Money 95 seit den ersten Tagen seiner Existenz. Das Programm hat schon ca. 10 Personal Computer mit allen Windows Versionen seit Windows 95 überlebt. Die Suche nach einer Alternative habe ich vor Jahren aufgegeben. Gegenwärtig läuft das Programm direkt auf meinem Hauptrechner mit Windows 7 Professional 64 Bit und parallel auch auf einem Windows 8.1 Notebook. Ich verwalte damit über 30 diverse Konten und über 40 Anlagen auf einfachste Art. Zudem liefert das Programm interessante Statistiken und nützliche Berichte für die Steuererklärung usw. Schade dass es keinen würdigen Nachfolger gibt.

  5. Auch ich bin seit Jahren begeisterte “Money” Nutzerin. Unter Windows 7 läuft es auch einwandfrei. Eine Alternative könnte “CLX.SwissMoney” von “Crealogix.com” sein. Bei meinem ersten Versuch vor einigen Jahren war ich zwar enttäuscht, da es keine Möglichkeiten für Berichte gab. Vielleicht hat sich das inzwischen geändert.

  6. Ich habe Microsoft Money Plus Sunset nicht ausprobiert, da mir (wie im Beitrag erwähnt) keine .mny-Datei vorliegt, mit der ich Tests unter Realbedingungen anstellen könnte. Der Name «Sunset» deutet aber an, dass es sich nur um eine Behelfslösung handeln kann, weil Microsoft seit 2009 auch die englischsprachigen Versionen von Money aus dem Verkehr gezogen hat.
    Der Beitrag «You receive ‹Money cannot open this file because it was created by an incompatible version› when you try to open Microsoft Money» (http://support.microsoft.com/kb/304254/en-us) aus der Supportdatenbank «Knowledge Base» lässt allerdings befürchten, dass auch dieses Programm keine wirklich verlässliche Lösung darstellt, da nicht sicher ist, dass mit einer deutschsprachigen Programmversion erstellte Datei überhaupt geöffnet werden kann.

    Was Empfehlungen für Alternativprogramme angeht, kann ich keine geprüften Tipps abgeben, da die Buchhaltung nicht so richtig mein Fachgebiet ist. Ich schliesse mich darum Theres’ Empfehlung an und weise darauf hin, dass folgende Programme existieren: Banana Buchhaltung (www.banana.ch) und Datawin Fibu (www.datawin.ch/fibu.htm).

    Die Empfehlung eines TA-Lesers, die ich hier gerne weitergebe, ist GNU Cash (www.gnucash.org).

    Generell scheint mir die Zukunft nicht bei proprietären, lokal installierten Programmen zu liegen, sondern bei Webdiensten wie Mint oder Buxfer (siehe Lifehacker mit «Five Best Personal Money Management Sites», http://lifehacker.com/5584273/five-best-personal-money-management-sites). Diese sind meines Wissens bislang erst in den USA verfügbar, versprechen jedoch, einem die Erfassung der Daten weitestgehend zu ersparen. Diese werden direkt aus dem Online-Banking bezogen. Natürlich nichts für Verächter der Cloud…

  7. bis vor kurzem hatte ich einfach keine Probleme mit Money98, Version 6.0 – aber leider hat die neue Hardware mit den neusten Softwarelösung ein Problem damit. Lässt sich einfach nicht mehr starten 🙁 auf der alten Kiste läuft es noch prima. Nun muss ich wohl auch nach gebastelten Alternativen suchen 🙁 Excel? omg!

  8. ich benutze Money auch schon seit 1992. Habe Money 2000 Ver.8.0 und dieses funktioniert auf Win 7 im Kompatibilitätsmodus XP einfach perfekt. Habe nun erst vor Wochen entdeckt, dass ich mit UBS Pay bequem meine Zahlungen erfassen kann und danach per QIF Dateien in Money importieren – der Zombie hat also noch nicht ausgedient. Habe einmal das österreichische Programm http://www.haude.at/ProSaldo-Money angeschaut war aber noch nicht so überzeugt umzustellen.

  9. das öffnen dieses Programm lässt sich immer aus den Direkten Zugriff über >Computer -dann >Geräte mit Wechselmedien öffnen..bitte nicht über den normalen weg probieren ,da blockiert diese Software ..ich bin immer noch sehr zufrieden mit Money99…und werde sie auch weiter benutzen..

  10. Auch ich arbeite seit Jahren mit Money. Soweit bin ich
    damit gut gefahren. Es ist in Windows 7 integriert.
    Probleme habe ich mit der Schriftgrösse.
    Die ist kleiner geworden; an der Grenze von lesbar.
    Ich kann nirgends finden wo man diese vergrössert.
    Kann mir jemand weiterhelfen.
    Danke.

  11. HI, wegen eines Rechnerwechsels wollte ich mein MS Money Vers 6.0 auf dem neuen Rechner installieren. Das wäre glaube ich dann der 3 Wechsel. Doch leider finde ich nach meinem letztem Umzug die CD nicht nehr. Hat jemand ein Tipp, Download-Link oder die CD (auch gerne kaufen) für mich? Benutze das Programm zum Notieren meiner Ausgaben, nicht mehr. Aber dafür ist es top. Und das schon seit 2003. Ich möchte die Daten nicht verlieren.

  12. Hallo, ich benutze Ms Money schon weit mehr als 10 Jahre, es läuft sowohl auf Windows XP wie auch W.7,0. Hier verwalte ich alle Konten. Leider kann ich Aktienkurse nicht mehr per Klick übernehmen, sondern muß sie einzeln eingeben. Diesen Zustand gab es vor ca.3 jahren schon einmal. Damals fand ich in Foren, dass mit einer Änderung in der Registry wieder alles geht. War auch so, aber nur für kurze Zeit. Na, ja, die Einzeleingabe hat auch Vorteile-man merkt dabei, wie sich Kurse entwickeln.

  13. auch ich bin ein MONEY99 User der ersten Stunde, schaue immer mal wieder nach Alternativen, finde jedoch nichts geeignetes.
    Entweder sind die Softwarepakete so aufgeblasen oder sie sind zu kompliziert zu handhaben (jedenfalls für mich).
    Es ist schade, dass sich niemand hinsetzt und einen ernsthaften Clone dieses wunderbaren Programmes erstellt. Ich bin mir sicher es würde sich lohnen.

    Jetzt aber mal zu meiner ganz persönlichen Einschätzung und Erfahrung:
    Ich nutze MONEY99 seit 1994 und ich behaupte zu Recht, hätte ich dieses Programm nicht genutzt, hätte ich meinen finanziellen Überblick so nicht behalten, ich hätte keine Maßnahmen ergreifen können (Budget Planung etc.). So ein Programm, welches auch so einfach in der Handhabung ist, gehört einfach in jeden Haushalt….. ist meine Meinung!

  14. Ich benutze MS Money seit Version 2.0 (also irgendwann Anfang der 90er mit BTX-Schnittstelle), derzeit Money 99 – Version 2000.

    Ich habe in den vergangenen Wochen zum wiederholten Male vor einem anstehenden Windows-Upgrade verschiedene Alternativen geprüft, solche mit HomeBanking oder zur reinen Offline-Finanzverwaltung, kostenpflichtige und kostenfreie [StarMoney, AlfBanco, Quicken, Subsembly Banking4, AckiSoft FinanzmanagerV8, MoneyPlex, Aquamarin, MyMicroBalance].

    Mein Fazit: Auch 15 Jahre nach Einstellung von MS Money gibt es noch immer kein Alternativprodukt, dass einen brauchbaren Ersatz darstellt. Mängel gibt es immer wieder in den Bereichen Splittbuchung, Umbuchung, Vorerfassung von angefallenen oder anfallenden Umsätzen. Eine brauchbare Finanzverwaltung soll nicht nur den Rückspiegel anbieten sondern auch eine Finanzplanung ermöglichen.

  15. Auch ich benutze Money seit gut 20 Jahren. Heute Version 7.0 in deutsch und mit dem HBCI-Modul von Uli Hamann. Das lief bis zur Windows Version 8.1 sehr gut, trotz Warnungen wegen der Kompatibilität. Heute Habe ich Windows 10 Enterprise 64 Bit installiert (drüber gebügelt), seither verweigert Money 99 seinen Dienst. Kompatibilitätsproblem…bitte installieren sie den Internet Explorer neu. Nach Entfernung aller Moneykomponenten, Systemsäuberung und Neustart hing sich Money bei der Neuinstallation auf (beim Suchen von Komponenten). Später kam der Hinweis, dass diese App unter diesem Betriebssystem nicht funktioniert. Zwischenzeitlich habe ich Tricks von Usern gefunden die mit der Vorabversion von Windows 10 probiert haben und Money zum Laufen brachten. Werde dies probieren und das Ergebnis veröffentlichen. Es wäre mehr als schade, wenn Money zukünftig seien Dienst verweigern würde. Ich lade die Kontoauszüge herunter, verwalte Kreditkartenkonten mit Umbuchungen, Splittbuchungen bis zur E/Ü-Rechnung. Alle anderen Programme sind zu umständlich bzw. bieten nicht alle Funktionen, müssen jährlich neu erworben werden und kosten Geld.

  16. Hat jemand ein MS Money aus den 90er Jahren (CD oder auf USB)?
    Mit dem neuen MS Money­ 2007, das mir meine Schwester aus USA mitgebracht hat, komme ich nicht zurecht. @wp.poscher@allmenda.net

  17. Seit 1991 hatte ich MS Money auf Toshiba Satelitte Pro 4200 laufen, muß ich ihn ersetzen.
    Ich wollte dies auf einem Notebook mit Windows XP und meine drei Buchhaltungen darauf verwenden.
    Da ich keine Programm Diskette oder CD zum Neuinstallieren habe, nahm ich das MS Money­ 2007, (hab ich aus USA bekommen). Es ist rein englisch, und für mich unpraktisch, alles Mögliche geht überhaupt nicht oder nicht wie gewohnt.
    Das Schlimmste aber ist, dass das erste Konto in Euro verbucht, die anderen in öS (österr. Schilling), die es gibt seit 2002 nicht mehr gibt. Die alten Buchungen wurden ebenfalls so dargestellt. Das bewirkt falsche Kontosaldi, und die Summen sind nicht mehr aussagekräftig. Z.B: Konto 1 zahlt zB 100 an Konto 2: Dann scheinen auf Konto 1 100 Euro auf und auf Konto 2 ganze öS 1376,03. Somit stimmt der Saldo auf diesem Konto nicht mehr.
    Frage 1: Weiß jemand, wie man dies berichtigen kann?
    Frage 2: Wie druckt man einen Buchungsbericht aus?

  18. Hallo Alfred,
    danke für den Link zur Lösung des MSIExpl Problems bei MS Money 99.
    Habe über regedit den Registryeintrag so geändert und mein gutes altes MS Money 99 läuft jetzt auch unter WIN 10 wieder wie gewohnt.
    P.S. Beinahe hätte ich Win 10 schon wieder gegen 8.1 eingetauscht weil ich nicht auf MS Money verzichten wollte….
    Danke und Grüsse an alle.

  19. MS MONEY 99… läuft das mit WINDOWS 8…
    viele sagen nein… ich wollte diese Software auch nicht aufgeben nach soo vielen Jahren ist man das einfach gewohnt.

    hab auch ewige Zeiten im Internet rumgetöbert…. nix gefunden bis jetzt.

    Einfach die CD auf den PC/LAptop kopieren.
    Money enthält 2 Setup Dateien- (Setup.xe / im Hauptverzeichnis) eines im Unterverzeichnis (gelber ordner Money 99)
    die Datei im gelben ordner nehmen, dann installieren und schon geht’s auch mit WINDOWS 8

    obwohl alle schreiben NICHT KOMPATIBEL.

    ich hoffe es gibt noch leute die das lesen und ich helfen konnte.

    lg.

  20. MS Money am Mac?
    Habe wie viele davor auch die Umstiege mitgemacht (wichtig ist einmal die SW von der CD zu sichern!). Hat mit XP, Win7, 8.1 und jetzt mit Win10 funktioniert. Verwende dabei die Version Money 2000 CDSET X04-87664 (glaube diese war damals von der CA).

    Da aber nun zu Hause iPad zum iPhone&Mac gewünscht ist, stehe ich vor der nächsten “Umstellung” – hat da jemand eine Idee dazu? Goggle Suche schlägt mir nur Wineskin (Wrapper für MS Programme am Mac oder MyMoney vor). Bin natürlich sehr dankbar für Kommentare oder Vorschläge.

  21. Ich verwende Money 99V2000 seit es erschienen ist auf diversen Systemen und alles läuft perfekt. Hatte noch nie defekte Dateien oder ähnliches. Da ich ca. 2002 von Windows auf Mac umgestiegen bin und seit ca. 2010 keinen Windows-PC mehr besitze läuft es bei mir in einer virtuellen Win XP-Maschine unter VMware. Habe mehrmals nach einer Alternative für Mac gesucht, aber nichts vergleichbares gefunden. Daher werde ich wohl auch weiterhin auf jedem neuen Mac eine virtuelle Maschine mit XP laufen lassen. Und wenn das nicht mehr möglich sein sollte, einfach einen alten Rechner auf dem es funktioniert zusätzlich behalten.

  22. Liebe Leute,
    oute mich 😊, verwende immer noch Money 97 weil ich nach langem suchen nichts brauchbareres gefunden habe. Meist waren die Alternativen zu überladen, zu teuer oder zu kompliziert.
    Das letzte MS Money “sunset”.. Vergiss es, …

    Vor kurzem bin ich auf diesen Link gestoßen:
    http://www.mechcad.net/products/acemoney/personal-finance-software-quicken-alternative.shtml
    Oder auch KMymoney. Läuft unter Windows und Linux.
    Bei Money 97 kann man die einzelnen Konten exportieren und in KMymoney übernehmen. Besser aber man fängt von vorne an.

  23. MSMoney 99/2000 ist und bleibt das derzeit beste Programm für die Haushaltsverwaltung, bietet Import der Kontodaten aus Elba sowie eine perfekte Aktienverwaltung. Es läuft auf allen Windows Betriebssystemen inkl. Windows 10 und man erhält vorbildliche Hilfe in der Community. Insofern ist das Eingangsstatement vollkommen verfehlt.

  24. Naja, ist gibt ja schon viele Alternativen in diesem Bereich…man muss sich nur etwas schlau machen. Am Ende muss jedoch jeder selbst wissen, was die richtige Software für einen ist.

  25. Ich bin auch User der ersten Stunde. Habe Quicken und Wiso probiert, auch Starmoney. Nichts kann Money das Wasser reichen. Und seit uns Hr. Amann mit neuesten Versionen vom HBCI-Modul versorgt, funktioniert alles besetens, auch unter Windows 10. Ich hoffe, dass der Support noch lange anhält !!!

  26. Ich verwalte unser Vereinsbudget schon seit vielen Jahren mit Money. Jetzt mußte ich die Software neu installieren. Um mit den Daten vor der Installierung weiter arbeiten zu können, wollte ich den alten Bestand einlesen. Leider stieg das System aus und ließ die Konvertierung nicht zu.
    Das Betriebssystem ist Windows 7.

  27. ich bin schon fast achtzig und habe dieses Jahr bei der Neueröffnung meine Money Buchführung (ich führe nur div Konti wie ein Haushaltsbuch) einen Fehler gemacht, das heisst,

    ich glaube, es existiert keine Sicherheitsdatei mehr.

    Kann mir jemand bitte sagen, wie ich die automatische Sicherheitsdatei wieder erstellen kann.

    Vielen Dank und alles Gute im neuen Jahr.
    Selina
    ich sitze hier seit 1400 und jetzt ist 2320

  28. Die Online Software Mint scheint unterdessen von intuit (sic) gekauft worden zu sein. Bei der Erfassung eines accounts wird (immer noch) ausschliesslich eine Location in den US oder CDN mit einsprechendem Zip Code akzeptiert.
    Mint macht einen eleganten und gut strukturierten Eindruck. Gibt es unterdessen was vergleichbares Online, das über Browser oder Apps multiplattformfähig (Mac, Win, iPhone, Android, iPad) ist und mit den gängigen CH-Instituten (UBS, CS, Postfinance etc.) Daten austauschen kann, dh. über entsprechende Schnittstellen verfügt.
    Danke – Hans Peter Graf

  29. ich habe Win 10 32 bit habe alles gemacht in der Regedit.
    Ich kann money 99 nicht starten ich bekomm die Meldung.
    Der Prozedurensprungpunkt “?kszFldPayeeBankName@@3PADA” wurde in der mnyob99.dll nicht gefunden.

  30. Bei mir läuft seit 20 Jahren Microsoft Money 99 mittlerweile auch seit vielen Jahren mit HBCI-Modul von Uli Amann. Da ich ich die Windows-Welt Richtung Mac verlassen habe, gibt es nur für dieses Programm eine virtuelle Maschine von Windows 10 Home unter Parallels Desktop 13 und ich bin bis auf die fehlende Aktualisierung der Börsenkurse bestens zufrieden mit der Nutzung.

Kommentar verfassen