Läufts oder läufts nicht?

Am letzten Freitag habe ich mich öffentlich über das Versionswirrwarr aufgeregt. Und auch wenn es in Zukunft bessert sollte, müssen wir uns im Moment noch etwas mit der Fragmentierung in der Softwarewelt abfinden.

Hilfreich sind die Datenbanken, mit denen man herausfindet, ob es bei bestimmten Versionen eines Betriebssystems Probleme mit einem bestimmten Anwendungsprogramm gibt. Die konsultiert man am besten vor dem Update – zumindest bezüglich der Anwendungen, auf die man unbedingt angewiesen ist.

131210-roaringapps.jpg
Brüllt die App oder brüllt sie nicht?

Für OS X und iOS verwende ich roaringapps.com. Die Application compatibility table zeigt, operiert mit vier Symbolen. Das grüne Häkchen, klar, signalisiert Kompatibilität. Ein gelbes Ausrufezeichen berichtet von einzelnen Problemen, während das rote X angibt, dass die App nicht auf dem fraglichen Betriebssystem läuft. Die graue Tilde erscheint bei widersprüchlichen Angaben. Die Datenbank beinhaltet die Betriebssystemversionen ab Snow Leopard (also 10.6 bis 10.9, inklusive Lion, Mountain Lion und Mavericks). Ältere Versionen von Mac OS X werden von Apple offiziell nicht mehr unterstützt und sollten so oder so abgelöst werden.

131210-kompatiblitaetscenter01.jpg
Grüne Häkchen zu Windows 8.x…

Für Windows bietet Microsoft selbst sein Kompatibilitätscenter. In der tabellarischen Übersicht mit den Resultaten zu einen Suchbegriff sieht man nur die Kompatibilität zu Windows 8 und 8.1. Wenn man ein Produkt anklickt, kann man über ein Dropdown-Menü auch den Status für Windows 7 anzeigen lassen. Informationen zu Vista gibt es jedoch nicht.

131210-kompatiblitaetscenter02.jpg
Und ein Ausrufezeichen bei Windows 7…

Fazit zu Microsofts Datenbank: Nicht überzeugend. Es gibt viele wichtige Programme, die nicht aufgeführt sind und teilweise sind die Angaben widersprüchlich. Im Beispiel ist Photoshop CS5 zwar kompatibel zu Windows 8 und 8.1, aber nicht zu Windows 7. Das dürfte schlicht ein Fehler sein, ich zumindest habe Photoshop CS5 schon problemlos auf einer Windows-7-Maschine benutzt…

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

Kommentar verfassen