Die Wahrheit über die NSA

Es wird Zeit, dass endlich echte Aufklärung betrieben wird! Heute wird enthüllt, was hinter der NSA-Affäre wirklich steckt und welcher Drang die Arbeitgeber dazu bringt, ihre Angestellten auf Schritt und Tritt zu überwachen. Morgomatthias ist heute gewillt, die wahren Gründe zu nennen – und das dunkle Geheimnis aufzudecken, das die Menschen dazu drängt, Unterseekabel anzuzapfen, Mails abzufangen, ihre Mitarbeiter Drogentests zuzuführen und die Privatsphäre zu durchlöchern. Heute kommt die Ursache ans Licht – und wir erfahren, wie Nicola Tesla, Philip K. Dick und ein mysteriöser schwarzer Satellit in die Sache verstrickt sind!

Bitmessage, Youtube, Biometrie

Ich habe neulich die Mail-Alternative Bitmessage im Tagi vorgestellt. Natürlich haben die Kommentatoren recht, die sagen, diese Kommunikationsform sei im Moment nur sehr bedingt als Alternative zum E-Mail geeignet. Aber sei’s drum – dass die Technik funktioniert und es möglich ist, Nachrichten ohne zentralen Server auszutauschen, ist per se eine Meldung wert.

131003-privacy.jpg
Ohne Worte. (Foto: Josh Hallett/Flickr.com)

Spannend finde ich auch, was Conradin Knabenhans zu Youtube zu sagen hat. Er hat eine Masterarbeit über den Videodienst geschrieben, in der er nachweist, wie er sich in den acht Jahren seit seiner Gründung verändert hat. Es ist offensichtlich: Google hat keine Lust, weiterhin Millionen zu versenken – jetzt muss Youtube Einnahmen bringen. Das Interview zu diesem Thema: «Jedes Video lässt sich zu Geld machen».
„Bitmessage, Youtube, Biometrie“ weiterlesen

1000 Jahre in dreieinhalb Minuten

Ich stelle fest, dass ich mich mit zunehmendem Alter immer mehr für Geschichte zu interessieren beginne. Als Jugendlicher stand ich dem Thema zwar nicht völlig desinteressiert gegenüber, aber so richtig gepackt hat es mich nicht. Ich vermute, dass es daran lag, dass ich selbst keine eigene «Geschichte» hatte – alles war so, wie es immer war. Weil «immer» für mich nur eine kurze Dauer umfasste. Wenn ich mir vor Augen führe, dass seit damals das Fernsehen farbig wurde und nicht nur die VHS-Kassette, sondern auch ihre Nachfolger in Form der DVD und Bluray schon wieder obsolet wurden, dass in Berlin eine Mauer und in Osteuropa ein riesiger Einparteienstaat gefallen ist, dann lässt es sich nicht weiter leugnen, dass Geschichte etwas unglaublich Spannendes ist, das uns nachhaltig beeinflusst. Das Gestern prägt das Heute. Und eben – irgendwie hätte alles auch ganz anders laufen können.


„1000 Jahre in dreieinhalb Minuten“ weiterlesen