Wo man sieht, ob man ein Twitter-Silberrücken ist

Eine neue Rubrik feiert hier ihre Premiere – sie heisst «Internetquickie» und ist für kurze Meldungen zu Entdeckungen aus dem Web, über die man nicht so viele Worte zu verlieren braucht. Und wenn jemand spekuliert, dass ich die Rubrik nur deswegen erfunden habe, weil ich gerade keine Zeit für ein langes Posting habe. Jawohl, das ist genau der Grund!

130319-twopcharts.jpg
Noch so einer, der zum erlauchten 99,9%-Club gehört.

Ein Dienst, der mir heute begegnet ist und viele meiner alteingessenen Twitterfreunde beglückt, heisst How long have you been on Twitter. Man sieht die üblichen Eckdaten wie Anzahl Follower, Tweets, Listeneintragungen, und so weiter. Und man sieht vor allem auch, seit wann man bei Twitter dabei ist. Diese Zahl wird auch als Prozentsatz ausgedrückt, der besagt, wie viele der Twitter-Nutzer nach einem eingestiegen sind. Wer früh dabei war, sieht dort nun die Zahl 99,9% und kann es dann jedem unter die Nase reiben, dass er ein echter Early Adopter war…

Autor: Matthias

Computerjournalist, Familienvater, Radiomensch und Podcaster, Nerd, Blogger und Skeptiker. Überzeugungstäter, was das Bloggen angeht – und Verfechter eines freien, offenen Internets, in dem nicht alle interessanten Inhalte in den Datensilos von ein paar grossen Internetkonzernen verschwinden. Wenn euch das Blog hier gefällt, dürft ihr mir gerne ein Bier oder einen Tee spendieren: paypal.me/schuessler

Kommentar verfassen