Die Newsfluten am iOS-Gerät bändigen

Mit Google Reader, RSS-Feeds und der passenden App wird man auch am iOS-Gerät mit einem individuellen Nachrichtenmix versorgt.

RSS steht für Really Simple Syndication. Diese im Jahr 2000 erfundene Technik erlaubt es, Nachrichtenquellen zentral zu aggregieren. Statt dass man seine bevorzugten News-Websites eine nach der anderen abklappern muss, sieht man alle aktuellen Schlagzeilen auf einen Blick, schön sortiert nach dem Zeitpunkt der Veröffentlichung. Auch bei den Podcasts ist es das Feed-Protokoll, das es iTunes, Instacast oder Apples Podcast-App erlaubt, die neuesten Sendungen automatisch abzurufen.

121102-rss02.jpg
Reeder ist der «Gold-Standard» für RSS-Apps am iPhone und iPad. Links: Die Übersichtsseite, rechts ein via Readability formatierter Beitrag.

RSS sei tot, heisst es im Netz immer mal wieder – zu kompliziert für die breite Nutzung, zu umständlich für den Durchschnitt-User. Das ist keine ganz haltlose Behauptung. „Die Newsfluten am iOS-Gerät bändigen“ weiterlesen

Seit 1000 Jahren das gleiche Personal

Sean Connery hat eine gute Begründung, weswegen er mehrfach lebte. Er hat 1967 James Bond im Film «Man lebt nur zweimal» verkörpert und hat darum letztlich keine andere Wahl, als sich als Wiedergeborener zu gebärden. Sonntagsblick-Journalist Helmut Maria Glogger seinerseits hat sich freiwillig rückführen lassen und wurde höchstens durch die Gespenster der Vergangenheit dazu gezwungen, über seine Existenz im Jahr 1296 und seine Hinrichtung als aufrührerischer Autor zu berichten.
Morgomatthias beschäftigt sich mit den praktischen Problemen und den logistischen Schwierigkeiten, die sich aus der Seelenwanderung ergeben… abgesehen davon, dass es wenig fruchtbar wäre, wenn die Weltgeschichte seit Tausenden von Jahren vom gleichen Personal bestritten wird.