Nach Fernsehperlen tauchen

Die OS-X-Anwendung Mediathek erschliesst die digitalen Archive von ARD, ZDF, 3sat, Arte und den dritten Programmen und lädt Fernsehbeiträge sogar herunter. Und: Auch Beiträge aus der Schweiz sind über die Mac-Anwendung zu finden.

Die öffentlich-rechtlichen Programme aus Deutschland haben in ihren Videoportalen viele Sendungen aus allen möglichen Sparten bereit: Vom «Tatort» über Dokumentationen aus Wirtschaft, Reisen oder Forschung bis hin zu Comedy-Formaten wie der «Heute Show» gibt es ein breites Angebot. Der Nachteil: Die Sendungen müssen auf den Websites der Sender in teilweise nicht sehr übersichtlichen Kategorien zusammengesucht und im Browser konsumiert werden.

120725-mediathek02.jpg
Sendungen können in der Anwendung geschaut, heruntergeladen und sogar auf DVD gebrannt werden.

Einfacher geht es mit der Anwendung Mediathek für Mac OS X (appdrive.net/mediathek). Sie erschliesst das Angebot auf übersichtliche Weise, indem an einem Ort das Angebot für die verschiedenen Sender bündelt. In 15 Kategorien finden sich die Inhalte von ARD, ZDF, 3sat, Arte, den dritten Programmen und neuerdings auch vom Schweizer Fernsehen. Unter Mehr > Schweiz gibt es Beiträge aus dem SF-Videoportal, u.a. aus «10vor10», «Dok» oder «Box Office».

Sendungen archivieren
Ein Beitrag kann direkt in der Anwendung geschaut oder aber heruntergeladen werden. Der Download erfolgt meist im MP4-Format, das sich am Mac mit dem QuickTime-Player oder mit iTunes wiedergeben lässt. Für vereinzelte Formate, die der Mac von Haus aus nicht kennt, ist VLC zuständig (kostenlos unter videolan.org). Die heruntergeladenen Sendungen können am Computer angeschaut oder über iTunes auf ein iOS-Gerät gebracht werden. Falls ein Apple-TV vorhanden ist, lassen sie sich über Airplay auch auf den Fernseher bringen. MP4-Dateien können über iDVD auch auf DVD gebrannt werden – über diese Hintertür lassen sich Sendungen aus der Mediathek archivieren, was über die Websites der Sender eigentlich nicht möglich ist.

120725-mediathek.jpg
Das Programmfenster ohne Schnickschnack führt direkt zu den Sendungen.

Mediathek ist eine sorgfältig entwickelte, übersichtliche und zweckdienliche Anwendung, die obendrein kostenlos zu haben ist. Es ist möglich, Sendungen oder Kanäle zu abonnieren, um über neue Sendungen informiert zu werden. Und wer die Software regelmässig nutzt, kann den Entwickler über Paypal oder über Flattr eine Spende zukommen lassen.

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

Kommentar verfassen