Von Apple ausgetrickst

Wer, wie ich, es sich nicht verklemmen konnte, auf dem iPhone 3G iOS 4 zu installieren, wird darob keine Freude haben: Abstürze noch und nöcher, Hänger und Ruckler, das unendlich drehende Rädchen und mitunter auch eine übelst stotternde Audiowiedergabe. Man fühlt sich ins vorletzte Jahrhundert zurückversetzt, wo ein Betriebssystem-Update die Hardware an den Rand eines Kollapses brachte.
Das frage ich mich: Warum regt sich alle Welt über das angebliche Antennenproblem des iPhone 4 auf, und nicht über dieses viel gravierendere Problem? Die Antennensache dürfte für die stolzen Besitzer eines iPhone 4 ein verschmerzbares Übel sein. Falls sie es überhaupt bemerken, müssen sie sich bei Apple halt eine Gratishülle besorgen. Kein grosses Ding.
Dass ein Telefon durch ein System-Update annähernd unbrauchbar wird, halte ich für ein wirkliches Problem und für einen kleinen Skandal. Zumal ich Apple eine Absicht unterstelle. Denn was wird in vielen Fällen die Reaktion des gepeinigten iPhone-User auf die unerträgliche Langsamkeit seines Geräts sein?
dsc14558.jpg
Natürlich, man besorgt sich ein iPhone 4. Es scheint mir eine glaubwürdige Verschwörungstheorie, dass Apple mit kalter Berechnung auf diesen Effekt spekuliert hat.
Ich jedenfalls bin Apple voll auf den Leim gegangen. Ich habe das iPhone 4 bestellt. Und fühle mich nun dumm und manipulierbar. Die Reaktion eines stolzen und mündigen Konsumenten wäre ein Downgrading gewesen. Oder ein Umstieg auf ein Android-Telefon. Als mündiger und stolzer Konsument sollte man jedenfalls darauf bestehen, eine Kaufentscheidung aus freien Stücken zu fällen und sich nicht von den Performanceproblemen dazu nötigen lassen.
Man kann natürlich sagen, dass ich selbst schuld bin. Die Performance-Probleme mit iOS4 waren absehbar und das iPhone 3G hat seinen Zenit überschritten. Das stimmt beides. Aber bei Apple sollte man das trotzdem nicht durchgehen lassen. Apple übt rigide Kontrolle über seine Produkte. Kein Dritthersteller hat Zutritt zu dem «Walled Garden», und immer ist die Begründung, das könnte das einmalige Erlebnis, die Reinheit der Apple-Welt gefährden. Wenn das der Anspruch ist, dann muss eine akzeptable Performance eine absolute Selbstverständlichkeit sein. Apple hätte iOS4 nicht fürs iPhone 3G freigeben dürfen. Oder vielleicht müsste Apple auch einfach mehr Energie in die Optimierung des Systems stecken. Dass man die Leistungsprobleme oft entschärfen kann, indem man das iPhone neustartet, deutet auf massive Ressourcenlecks hin.
Fazit: Als Konsument ist man schwach und verführbar.
Fazit 2: Orange, damit ich nicht aus der Haut fahre, sobald ich dieses iPhone in die Finger nehme, schickt endlich dieses vermaledeite iPhone 4. Und überhaupt, wo ich mich grad in Fahrt geschrieben habe: Warum lasse ich mich eigentlich von Orange für dumm verkaufen? Da kam von Orange vor einigen Monaten die Aufforderung, man könne sich als iPhone4-Interessent in eine Liste eintragen lassen. Das habe ich brav gemacht – und nie wieder etwas von Orange gehört, geschweige denn, mir damit eine vordere Position in der Warteliste gesichert.
Und auch jetzt hört man absolut nichts über den Status seiner Bestellung. Ich finde eine solche Kommunikations-Unfähigkeit bei einem Kommunikationsunternehmen reichlich penibel.
Fazit 3: Um mein Gesicht zu wahren, habe ich den Gedanken an einen iPad-Kauf auf unbestimmte Zeit vertagt. Stattdessen warte ich jetzt auf den neuen Kindle.

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

4 Gedanken zu „Von Apple ausgetrickst“

  1. Hier läuft das iPhone 3G mit iOS 4 recht problemlos, seit ich die Spotlight-Suche ausgeschaltet habe (die mir sowieso nichts bringt): Einstellungen > Allgemein > Home-Taste > Spotlight-Suche (und dann alles abwählen).

  2. Ich habe ein 3G und dummerweise Version 4 installiert.
    Es ist zeitweise sehr, sehr langsam (spotlight ist deaktiviert), ich kann Podcast im Format “m4a” nicht mehr über iTunes direkt auf iPhone laden (mit “Goodreader” geht es) und wenn ich eine Notiz editieren will, dann will das iPhone “markieren, kopieren, auswählen” und weiss nicht was, aber die “Tastatur” erschein nicht. Ich kann nur sagen: SCHEISS APPEL!!!

Kommentar verfassen