Schneller googeln und bingen geht nicht

Welches ist der schnellste Weg, in Firefox eine Suche zu starten? Klar, via Suchfenster, das man am besten mit der Tastenkombination Ctrl + k anspringt.
Das funktioniert gut, solange man nicht die Suchmaschine wechseln will. Wenn als Suchmaschine Google eingestellt ist, man, aus welchem Grund auch immer, etwas «bingen» – oder auf Wiki nachschlagen – will, ist dieser Weg nicht sehr effizient. Man muss erst über das Dropdown-Menü auf die passende Suchmaschine umschalten, dann den Begriff eingeben und die Suche starten.
Folgender Trick hilft, hier einige wertvolle Sekunden einzusparen: Man klicke im Dropdown-Feld des Firefox-Suchfeldes auf Suchmaschinen verwalten. Im Dialog gibt es nun die Möglichkeit, für jede Suchmaschine ein Schlüsselwort zu erfassen:
090824_schmaschinen-schluesselwoerter.jpg
Das sollte man tun, wobei ich empfehle, diese möglichst kurz zu halten. Also zum Beispiel g für Google, b für Bing, w für Wikipedia und wa für Wolfram-Alpha.
Ist das geschehen, kann man diese Suchbegriffe in der «AwesomeBar», also in Firefox’ Adressleiste verwenden. Um etwas zu bingen, betätigt man die Tastenkombination Ctrl + L (damit gelangt man in die Adressleiste) und gibt folgenden Befehl ein, gefolgt von Enter:

b clickomania

Mit w suchen startet man eine Suche in Wikipedia, wa bing google ruft Wolfram-Alpha auf den Plan und l awesome übersetzt ein Wort via leo.org.
Wer das einmal probiert hat, wird nie wieder anders suchen!

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

Ein Gedanke zu „Schneller googeln und bingen geht nicht“

Kommentar verfassen