Leppert kommt

Heute kommt Leppert in die Läden. Leppert – bzw. läppert – sich das für Apple? Wohl nicht so sehr wie «Halo 3» sich für Microsoft geleppert hat. Wegen «Leopard»… und so heisst Mac OS X 10.5 eigentlich, aber weil man das auch hierzulande offenbar nicht deutsch aussprechen darf, sondern betont englisch zu betonen hat, lautet die offizielle Schreibweise in diesem Blog nun einmal «Leppert». Wobei Kalauer mit «deppert» plump und unoriginell und darum verboten sind, aber die Bemerkung zu wiederholen, «Leppert» klinge im Grunde mehr nach Krankheit als nach Betriebssystem mit solider Unix-Basis und neuem, lustigem Springbock-Feature, kann ich mir dann doch nicht verkneifen…

Aber, um mich nicht in meinen eigenen Gedankengängen zu verheddern, zurück zum eigentlichen Thema: Wegen Leppert hoffe ich und freue mich auf eine weitere Runde im Glaubenskrieg um das einzig wahre Betriebssystem. Vor allem auf das Linux-Lager ist hier Verlass. Bei jeder und wirklich jeder Veröffentlichung eines Bezahl-Betriebssystems kommt aus dieser Ecke der Hinweis, jeder, und wirklich jeder, der Geld für eine Computersystemsoftware ausgebe, sei im Grunde etwas deppert.

… pardon, jetzt ist das Wort trotzdem gefallen. Ich meine, ich bin zwar Computerfreak, aber 849 Schweizerfranken für Vista Ultimate würde ich auch nicht auf den Tisch legen. Ich hab zwar sogar eine Ultimate-Version zum Testen erhalten, aber bislang gabs irgendwie noch keine Notwendigkeit, mir den ultimativen Windows-Kick zu geben. Aber Linux auf der anderen Seite, nur weils gratis ist?

Nein, weil ich halt doch ein oberflächlicher Mensch bin. Und die Oberfläche bei Linux gefällt mir nicht. Ausserdem ist mein Gemüt kindlich genug, um von Animationseffekten derart erfreut zu werden, dass genau so ein Feature, obwohl komplett nebensächlich, den Ausschlag gibt. Etwa die erwähnten Springböcke. Sie heissen richtig «Stapel» und sind die aus dem Dock herausspringenden Dateien von Leppert. Wenn die so kuul sind, wie ich es mir in meinen Träumen ausmale, dann bin ich so glücklich, wie ich das mit Linux nie sein könnte…

Autor: Matthias

Diese Website gibt es seit 1999. Gebloggt wird hier seit 2007.

Ein Gedanke zu „Leppert kommt“

Kommentar verfassen